Für 90€ zum Überraschungsziel | Eurowings Blind Booking ist wieder da

Foto: Eurowings

Der Vorreiter von Lufthansa Surprise ist zurück, Eurowings hatte schon vor Jahren eine Blind Booking Option angeboten. Diese ist nun wieder da, die Lufthansa Tochter lässt den Tarif für „Abenteuerlustige, Spontanreisende und Kurzurlauber:innen“ wieder aufleben. Los geht es ab 45 Euro oneway, buchen könnt Ihr bis zu 42 Tage vor Abflug- wer will, kann aber schon morgen loslegen.

Hier kommt Ihr direkt zum Eurowings Blind Booking

Das ganze ist recht schnell erklärt, man wählt aus einigen Reisethemen aus und bestimmt den Zeitraum. Es lassen sich auch einige Einschränkungen vornehmen- Ihr könnt u.a. einige Destinationen ausschließen oder ein Zeitfenster für den Start (beispielsweise ab 9 Uhr morgens) auswählen. In solchen Fällen kann es sein, dass der Preis steigt oder keine Flüge gefunden werden.

Foto: Eurowings

Hier die Anleitung von der Eurowings Homepage:

  • Wähle deinen Abflughafen und eines von zahlreichen Reisethemen aus, bestimme den Reisezeitraum und buche deinen Flug. Sofort nach Buchung/Zahlungsbestätigung erfährst du dein attraktives Flugziel aus dem Eurowings Streckennetz.
  • Eurowings Blind Booking ist 1 bis 42 Tage vor Abflug buchbar.
  • Ein Mindestaufenthalt von 18 Stunden für eine Übernachtung und 36 Stunden für zwei Übernachtungen wird vorausgesetzt.
  • Du kannst die Blind Booking Flüge deinem Miles & More Konto gutschreiben lassen.
  • Flüge sind nicht umbuchbar oder erstattungsfähig. Auch das 24-stündige Rücktrittsrecht greift hier nicht.

Tarifkonditionen:

  • Du reist im Eurowings BASIC-Tarif. Bitte beachte, dass der BASIC-Tarif nur die Mitnahme eines kleinen Handgepäckstücks (max. 40 x 30 x 25 cm) beinhaltet. Du kannst allerdings direkt nach Buchungsabschluss deine Buchung durch Zusatzleistungen (wie z.B. ein Gepäckstück bis 23 kg oder eine Sitzplatzreservierung) auf eurowings.com ergänzen.

Wir haben auf Anhieb einen Flugpreis von 90€ gefunden- als frühesten Start haben wir den nächsten Tag angegeben, der Trip sollte nur 2 Nächte vor Ort beinhalten. Grundsätzlich gilt: Die Flüge sind preiswerter, je flexibler man ist. Als Startflughäfen stehen Flughäfen der Stationen in Deutschland, Österreich, Schweden und Tschechien zur Auswahl. Die Ziele wurden nun in diese Themenkategorien eingegliedert:

  • Stadt, Land, Meer
  • Kurz ums Eck
  • Das Glück kommt in Wellen
  • Die Wildnis ruft
  • Einkaufen bis zum Umfallen
  • Ein bisschen Spaß muss sein
  • Pizza, Pasta & Amore
  • Olympische Strandspiele
  • Stimmungswelle in der Ostkurve
  • Nordische Abenteuer
  • Selfie Hotspots
  • Siesta & Fiesta
  • Reif für die Insel
  • Abenteuer in der Stadt
  • Weihnachtsmärkte
  • Ab ins Warme

Flüge über Blind Booking sind ab einem Tag bis 42 Tage vor Abflug über https://blindbooking.eurowings.com buchbar. Nach der Auswahl des Abflughafens und der Themenkategorie werden Eurowings Kund:innen mögliche Destinationen angezeigt, die – falls gewünscht – auch noch abgewählt werden können. In den nächsten Schritten lassen sich die Reisedaten inklusive aller Details zum Aufenthalt eingeben. Der Mindestaufenthalt für eine Übernachtung beträgt dabei 18 Stunden, für zwei Übernachtungen sind es 36 Stunden. Im nächsten Schritt erhält der interessierte Fluggast den finalen Endpreis. Nach der Bezahlung wird das Überraschungsziel angezeigt, so dass Fluggäste ausreichend Zeit haben, sich auf die Reise vorzubereiten. Die gebuchten Flüge sind weder umbuchbar noch stornierbar. Zusatzleistungen wie ergänzendes Aufgabegepäck können im Nachhinein noch dazugebucht werden.

Eurowings Blind Booking ist wieder da | Frankfurtflyer Kommentar

Das Blind Booking ist zurück, für spontane eine gute Gelegenheit rauszukommen, etwas Neues zu entdecken und günstig zu fliegen. Bei kurzfristigen Buchungen sollte man vorsichtig sein, bei Messen oder Events in einem der Zielorte könnten die Übernachtungspreise explodieren.

Für Eurowings ist es eine gute Gelegenheit kurzfristig noch die Plätze auf leereren Flügen zu füllen.

Win-Win, oder? Seid Ihr davon angetan? Hat es jemand von Euch früher schon ausprobiert?

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.