50.000 Bonuspunkte: Die AMEX Gold ist die Einsteiger-Kreditkarte für Reisefans

A

In Deutschland sind wir nicht gerade verwöhnt wenn es um Kreditkarten geht, die von Airlines oder Hotelketten ausgestellt werden. American Express bietet hier aber ein breites Angebot unterschiedlicher Karten, die Palette von AMEX reicht von gebührenfreien Karten bis hin zu ganz exklusiven Paketen. Derzeit läuft wieder eine Aktion mit erhöhtem Bonus bei Beantragung der AMEX Gold, es handelt sich um eine gute Einsteiger-Kreditkarte für Reisefreunde.

Die Gold Card liegt preislich bei 12€ im Monat, diese kommt mit einigen Vorteilen und bringt aktuell 50.000 Membership Rewards Punkte, die ganz flexibel zu unterschiedlichen Programmen übertragen werden können. Die Aktion richtet sich an Neukunden, die innerhalb der letzten 18 Monate kein Hauptkarteninhaber der Gold Card waren und ist an einen Mindestumsatz von 4.500€ innerhalb von 6 Monaten gekoppelt.

Aus unserem Team hat jeder mehrere Kreditkarten im Portemonnaie, dazu gehört neben einer VISA von Hilton Honors (derzeit keine Neubeantragung möglich) oder Eurowings mindestens eine American Express. Wem Preis und Umfang der AMEX Platinum zu viel sind, bekommt mit der AMEX Gold eine gute Karte als solide Basis.

American Express

American Express Gold | Vor und Nachteile im Überblick

AMEX ist bekannt für hohe Gebühren bzw. bei Bargeldabhebungen im Ausland. Zur besseren Übersicht hier die Vor- und Nachteile im Überblick:

Vorteile:

  • Hoher Punktebonus
  • Höchste Sammelrate unter allen deutschen Meilenkreditkarten
  • Flexible Punkte
  • Kostenlose Partnerkarte
  • Gute Reiseversicherungen
  • Günstiger Priority Pass
  • Status bei Mietwagenfirmen
  • Vorteile in Hotels
  • Apple Pay tauglich
  • Einfache und schnelle Beantragung

Nachteile:

  • 2% Auslandseinsatz in Fremdwährung (andere Meilenkreditkarten liegen bei 1,75%)
  • 4% Gebühr für Geld abheben
  • Versicherungen nur, wenn Reise auch mit der Kreditkarte bezahlt wurde

Hier könnt Ihr Euch die AMEX Gold mit dem Bonus von 50.000 Punkten holen

Beantragung

Die Beantragung der Karte ist denkbar einfach und innerhalb von wenigen Minuten abgeschlossen. Im Formular werden Informationen zur Anstellung sowie Gehalts- und Adressdaten benötigt. Das Post-Ident Verfahren funktioniert längst auch bequem von zuhause per Videocall oder mit der Ausweis App. Der Antrag wird meist innerhalb von wenigen Tagen bearbeitet, nach der Genehmigung geht die Karte in die Produktion und wird versendet.

Gold Cards from American Express

Nutzung im Alltag

Die Akzeptanz von AMEX Karten in Deutschland hat sich in den letzten Jahren massiv verbessert, die Kreditkarte wird bei den meisten Supermärkten, Tankstellen, Kaufhäusern und Onlineshops akzeptiert. Viele Dienstleistungen oder Einkäufe in kleineren Geschäften können mit American Express und via Apple oder Google Pay bezahlt werden.

Dank einiger Offers könnt Ihr zusätzliche Rabatte oder Gutschriften erzielen. Meist sind 20 bis 40 solcher Angebote im Profil oder der App hinterlegt, häufig gibt es ab einem Mindestumsatz beim jeweiligen Partner eine Gutschrift aufs Kartenkonto oder eine extra Punktegutschrift.

Foto: AMEX

Membership Rewards

Für Eure Umsätze erhaltet Ihr weitere Membership Rewards Punkte, die ganz flexibel genutzt werden können. Damit könnt Ihr z.B. Teile der Transaktionen bezahlen oder zu Partnerprogrammen wie Marriott, Hilton oder Payback übertragen. Mit dem Umweg über Payback lassen sich die Punkte also auch auf Euer Miles&More- oder auch das Girokonto bei der Bank übertragen.

An das MR-Programm sind aber auch zahlreiche Airlineprogramme angeschlossen, die Punkte können direkt in 12 Vielfliegersysteme geschoben werden. Darunter sind u.a. Air France-KLM, British Airways, Delta, Emirates, Etihad, Qatar Airways, SAS und Singapore Airlines.

Unmittelbar nachdem Ihr die 4.500€ Mindestumsatz erhalten habt, landen die 50.000 Membership Punkte auf Eurem AMEX MR Konto. Zusätzlich dazu habt Ihr auch automatisch mindestens 4.500 Punkte aus den Umsätzen erhalten. Diese lassen sich in ca. 18.166 Payback Punkte und damit in 181€ Bargeld umwandeln, damit habt Ihr die Jahresgebühr schon wieder drin. Leider wurde der Kurs für den Transfer von 2:1 im März auf 3:1 verschlechtert, dennoch lohnt sich die Beantragung alleine schon durch den Einstiegsbonus. Ein Übertrag zu British, Iberia oder Qatar bringt Euch beispielsweise 43.600 Avios und damit schon einen Business Class Freiflug, was einem wesentlich höheren Mehrwert entsprechen kann.

So kommt Ihr direkt zum Business Class Freiflug auf der Langstrecke mit der AMEX Gold Karte (5 Beispiele)

Hier könnt Ihr Euch die AMEX Gold mit dem Bonus von 50.000 Punkten holen

Die Einsteiger-Kreditkarte für Reisefans: American Express bietet Bonus für die Gold Card | Frankfurtflyer Kommentar

Wer die Karte innerhalb der ersten Monate nach dem Erhalt nutzt, erreicht schnell den Mindestumsatz und hat mit dem Einstiegsbonus weit über 50.000 Membership Rewards Punkte gesammelt. Danach hat man die Qual der Wahl: Man kann diese zu Payback übertragen und auszahlen lassen.

Der Jahreskartenpreis liegt bei 144€ inkl. zahlreichen Vorteilen. Man kann die Payback Punkte auch zu Miles&More übertragen und hat dann über 18.000 Meilen. Manchmal gibt es die 30-Prozent Bonus Aktion für den Transfer, dadurch sind 23.600 Meilen möglich.

Bei Hilton würde man gleich 54.500 Hilton Honors Punkte erhalten, bei British Airways & Co gibt es 43.600 Avios, in den Programmen von Singapore Airlines oder Delta sind es über 36.000 Meilen. Durch den Transfer in eines der Meilen-/Punkteprogramme ist ein wesentlich höherer Gegenwert möglich.

 

Die all-round Meilenkreditkarte

American Express Gold Karte

Rekordbonus: 50.000 Punkte

American Express Gold Card - Startguthaben
  • 50.000 Membership Rewards Punkte Bonus (höchster Bonus aller Zeiten!)
  • Bis zu 1,2 Meilen je Euro sammeln!
  • Meilen bei 12 Airlines und 3 Hotelprogrammen flexibel sammeln
  • Reiseversicherungen inklusive
  • Ohne Risiko: Jederzeit kündbar (1 Monat Kündigungsfrist)
  • Alle Infos im Beitrag

8 Kommentare

  1. Moin,

    habe zur Zeit die normale „grüne“ American Express.

    Erhalte ich dann trotzdem die 40.000 Punkte beim Wechsel ?

    Oben im Artikel steht : (innerhalb der letzten 18 Monate kein Hauptkarteninhaber der Gold Card)

    Ist das sicher ?

    Danke

    Andreas

    • Hallo Andreas,

      Ja du bekommst die Punkte, dass haben wir alle so gemacht. Du musst (und solltest) die andere AMEX auch nicht kündigen wenn sie noch nicht 12 Monate alt ist, denn dann könnten die Willkommenspunkte wieder gestrichen werden.

      LG
      Christoph

  2. Wenn ich jetzt aktuell die grüne Karte habe, kann ich dann bei der Hotline auch direkt ein upgrade auf die golden machen oder sollte ich die zusätzlich beantragen? Gibt es die goldene Karte ab 10 TEUR Jahresumsatz eigentlich noch kostenlos?

    • Ob AMEX einen Upgrade Deal anbietet, kann ich dir leider garnicht sagen, offiziell gibt es keinen und das beantragen er AMEX Gold in dieser Aktion wäre dann der Weg der Wahl.

      Leider ist die AMEX Gold nicht mehr kostenlos wenn man die 10k Euro Jahresumsatz erreicht, dass wurde vor einigen Jahren eingestellt.

  3. Freue mich, dass es zum ersten Mal 50k gibt, wo doch eigentlich alles rückläufig ist.

    Was sehr interessant und wichtig wäre: AMEX hat die Angebotsbedingungen geändert: „Den Bonus erhält nur, wer innerhalb der letzten 18 Monate nicht Halter einer von American Express herausgegebenen Kreditkarte wahr“.

    Nicht, dass man den Bonus verweigert, wenn man schon eine kostenlose Payback Amex hat oder die grüne oder … besitzt.

    Habt ihr Informationen?

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.