Condor nimmt Flüge nach Thailand auf

American Express Kreditkarten-Inhaber scheinen derzeit bei Condor nicht erwünscht. Foto: Condor

Condor hat in den letzten zwei Jahren die Langstreckenflotte komplett erneuert und man fliegt nun ab April ausschließlich den Airbus A330-900neo, der nicht nur ein top modernes und sparsames Flugzeug ist, sondern auch mit viel Komfort für die Passagiere aufwartet. Mit dem neuen Langstreckenflugzeug kommen nun auch neue Ziele in den Flugplan und ab September 2024 wird Condor wieder nach Asien zurück kehren und von Frankfurt non stop Flüge nach Bangkok und Phuket anbieten.

Condor plant ab September dann mit dem Airbus A330-900neo vier mal pro Woche nach Bangkok zu fliegen, was als Hauptstadt von Thailand wohl das beliebteste Ziel und der Ausgangsort vieler Thailand Reisen ist. Dazu kommen aber noch drei Flüge pro Woche auf die beliebte Ferieninsel Phuket, welche ebenfalls mit dem Airbus A330-900neo angesteuert wird.

Für Condor ist es das erste Ziel in Asien, das man seit Jahren wieder in den Flugplan nimmt. Bisher hat man vor den langen und stark umkämpften Flügen nach Fernost einen Bogen gemacht, aber der Airbus A330-900neo macht es wohl nun möglich, dass man diese Flüge rentabel auch in Konkurrenz mit Thai Airways, Lufthansa und den Golf Airlines durchführen kann.

Hier könnt Ihr Condor Flüge direkt buchen

Man kann dann im neuen Condor Airbus A330-900neo auch endlich die neue Condor Business Class genießen, welche durchaus einen sehr guten Eindruck macht.

Aber auch die Economy Class, sowie die Premium Economy Class können sich im Airbus A330-900neo sehen lassen und erstrahlen in einem frischen Design.

Auf eine echte Premium Economy Class verzichtet Condor im Airbus A330-900neo übrigens weiterhin und man bietet in der Premium Economy Class normale Economy Class Sitze mit extra Sitzabstand und aufgewertetem Service, wie man es auch aus der Boeing 767-300er kennt.

Besonders spannend sind aber die Prime Seats in der Business Class, welche zwar keine eigene Klasse sind, aber in der ersten Reihe mehr Platz und ein leicht aufgewertetes Produkt bieten. Condor verkauft diese Premium Business Sitze, die wir auch gerne „Mini First Class“ nennen, gegen eine Gebühr an Business Class Passagiere.

Condor Prime Seats | Das bietet die mini First Class des Ferienfliegers

Condor fliegt nimmt Flüge nach Thailand auf | Frankfurtflyer Kommentar

Condor kann durch den Airbus A330-900neo endlich wieder auf der Langstrecke expandieren und Strecken fliegen, die die alten Boeing 767-300er nicht wirklich wirtschaftlich fliegen konnten. Dass man sich als erstes Ziel in Asien nun Thailand ausgesucht hat ist gar nicht mal überraschend, denn viele Deutsche fliegen jedes Jahr hierher in den Urlaub und es ist ein sehr schnell wachsender Markt.

Gerade durch das gute Produkt von Condor, insbesondere in der Business Class und den oft sehr attraktiven Preisen, wird Condor auf den Flügen nach Bangkok und Phuket sicherlich eine sehr spannende Option sein und ich würde mich sehr freuen, wenn man mit diesen Flügen den gewünschten Erfolg hat.

Hier könnt Ihr Condor Flüge direkt buchen

4 Kommentare

  1. Irgendwie ist der Massstab verloren gegangen. Rund 1000 Euro in Eco „Return“ ist alles andere als günstig. Da ändert auch der Airbus 330-900neo nichts daran.
    Zum Glück gibt es aus Deutschland plus Anrainerstaaten genügend weitere Anbieter. Es sei Condor gegönnt, genügend Passagiere anzulocken.

  2. Wenn alles teurer wird, können die Flugpreise ja schlecht am so bleiben wie vor Corona..

    Condor ist da im Verhältnis immer noch günstiger als die LH Gruppe.

    Bei den Golfailines darf nicht überersehen werden, daß die kaum Steuern und nichts fürs Öl zahlen..

    Hinzu sägt am eigenen Ast, wer nur auf den Preis schaut und Geld lieber ins Ausland transferiert.

    • Danke für den Kommentar. 100%ige Zustimmung!
      So sind die Menschen eben: Deutsche Löhne „kassieren“ und deutschen Standart einfordern, jedoch nur internationale „Niedrigst“-Preise bezahlen wollen.
      Die Löhne müssen zu Recht wegen Inflation steigen, die Preise sollen aber gleich bleiben.
      Ist halt menschlich. Geht mir genauso.

  3. Eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis Condor das Vacuum füllt, das die LH hinterlassen hat, nachdem sie nach vielen Jahren nicht mehr FRA-BKK fliegt.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.