Marriott Bonvoy Mattress Run: Fehlende Status-Nächte ab 32 Euro erschlafen

Renaissance Koh Samui
Das Renaissance Koh Samui - Auch hier sammelt Ihr bis zu 10 Meilen pro USD-Umsatz. Erfolgreich getestet :-) Foto: Sebastian

So wie es zahlreiche Vielflieger zum Ende des Jahres noch dazu bringt, für ein paar oder auch ein paar mehr Status-Meilen noch mal in den Flieger zu steigen, kann dies auch bei Hotel-Programmen, wie Marriott Bonvoy, der Fall sein. Fehlt Euch zum beliebten Platinum- oder Titanium-Status bei Marriott Bonvoy noch die eine oder andere Nacht, erklären wir Euch in diesem Artikel, wie Ihr schon ab 32 Euro pro Nacht näher zum Status kommt. Falls Ihr die Zeit dafür nicht aufbringen wollt, haben wir mit den Marriott Bonvoy „Rewarding Events“-Programm noch eine spannende Alternative.

Marriott Bonvoy Mattress Run | Marriott Bonvoy Status-Stufen und Choice Benefits

Das noch recht junge Marriott Bonvoy Programm hat gleich sechs Mitglieds-Stufen. Die spannenden Vorteile wie echte kostenfreie Zimmer-Upgrades und Lounge-Zugang erhaltet Ihr ab dem Platinum-Status, für den Ihr immerhin 50 Nächte pro Jahr in Hotels der Kette schlafen müsst.

  • Member = 0-9 Übernachtungen pro Jahr
  • Silver = 10-24 Übernachtungen pro Jahr
  • Gold = 25-49 Übernachtungen pro Jahr
  • Platinum = 50-74 Übernachtungen pro Jahr
  • Titanium = 75-99 Übernachtungen pro Jahr
  • Ambassador = ab 100 Übernachtungen pro Jahr und 20.000 USD Umsatz

Bis zum Gold-Status macht ein „Mattress Run“ meist nur bedingt Sinn, da der Status auch automatisch mit der American Express Platinum Kreditkarte einher geht. Steht Ihr natürlich kurz vor den 25 Nächten, könnt Ihr trotzdem auf eine der beiden folgenden Strategien schauen.

Richtig interessant wird das Erlangen oder die Verlängerung eines Bonvoy Platinum- oder Titanium-Status sowie natürlich auch des Bonvoy Ambassadors, soweit Ihr nahe an der Umsatzgrenze seid. Dies liegt auch an dem  jährlichen Vorteil nach Wahl, auch „choice benefit“ genannt, den Ihr Euch beim Erlangen der Status-Stufe aussuchen dürft.

Für Platinum Member sind das folgende Optionen:

  • Gutschrift von fünf Elite Nächte, die auch zum Lifetime Status zählen
  • 40% Rabatt beim Kauf eines Marriott Bettes
  • Silber Status für ein Familienmitglied
  • 100 USD Spende an UNICEF
  • Fünf Suite Night Awards

Für Titanium Member sind das folgende Optionen:

  • Gutschrift von fünf Elite Nächte, die auch zum Lifetime Status zählen
  • 40% Rabatt beim Kauf eines Marriott Bettes
  • Gold Status für ein Familienmitglied
  • 100 USD Spende an UNICEF
  • Fünf Suite Night Awards
  • Eine kostenlose Übernachtung im Wert von maximal 40.000 Punkten

Marriott Bonvoy Mattress Run | Mattress Run

Was unter Vielfliegern als „Mileage Run“ bekannt ist, gibt es auch für Mitglieder von Hotel-Loyalitätsprogrammen. Wer zum Ende des Status-Jahres bemerkt, dass ihm oder ihr für die Requalifikation des vorhandenen Status noch die ein oder andere Nacht fehlt, kann sich auf einen so genannten „Mattress Run“ begeben.

Dabei bucht man in günstigen oder nahe gelegenen Hotels Nächte, die man so eigentlich gar nicht brauchen würde. Im Idealfall macht man daraus zumindest noch einen schönen Wochenendtrip. Im schlimmsten Fall will man aber gar nicht im gebuchten Hotel übernachten. Übernachten oder zumindest einchecken ist dabei jedoch Pflicht. Genauso wie es bei Fluggesellschaften nicht reicht ein Ticket zu buchen, müsst Ihr auch im Hotel beim Check-In auftauchen, um Punkte und Nächte gutgeschrieben zu bekommen. Wobei es auch hierbei Ausnahmen gibt, denn das Aloft Bangkok Sukhumvit 11 hat mir auch schon Nächte gutgeschrieben, die ich nie angetreten habe. Alles nur, weil ich im Vorhinein bezahlt hatte.

Für einen Marriott Bonvoy „Mattress Run“ bieten sich zwei Strategien an:

Marriott Bonvoy Mattress Run | Strategie 1: Günstige Marriott Hotels buchen

Natürlich bietet sich die Option an, Euren Status bei einem so genannten „Mattress Run“ mit einer ganz normal gebuchten Rate zu verlängern. Dafür sucht Ihr Euch ganz einfach eines der günstigen Hotels der Marriott Gruppe heraus und findet über die flexible Suche die niedrigste Rate.

Insbesondere um Düsseldorf und Frankfurt gibt es dabei zahlreiche Hotels, die Euch schon ab 46 Euro Unterkunft gewähren. Mit dem Sheraton Essen ab 60 Euro findet sich darunter sogar ein Hotel mit Club Lounge:

Moxy Ludwigshafen
Übernachtungen im Moxy Ludwigshafen ab 46 Euro.

Ein Nachteil an dieser Vorgehensweise ist, dass die günstigen Raten häufig nicht mehrere Tage am Stück verfügbar sind. Ihr müsstet also mehrfach an und wieder abreisen, wenn Ihr mehr als eine Hand voll Nächte zur Status-Verlängerung benötigt.

Ein Vorteil dieser Variante ist, dass Ihr neben Status-Nächten natürlich auch wertvolle Punkte generiert, die Ihr für zukünftige Aufenthalte nutzen könnt.

Marriott Bonvoy Mattress Run | Strategie 2: Punkte-Nächte buchen

Noch günstiger und mit deutlich weniger Aufwand geht es, wenn Ihr die noch fehlenden Nächte zum begehrten Status über Punkte-Nächte erschlaft. Sucht euch dabei einfach ein Hotel der niedrigsten Kategorie außerhalb der Saison (off-peak) aus und wählt die Option „mit Punkten buchen“.

In Deutschland gibt es derzeit leider nur ein Kategorie 1 Hotel. Dabei handelt es sich um das Courtyard Wiesbaden-Nordenstadt, welches für eine Reward-Nacht normalerweise 7.500 Punkte berechnet. Außerhalb der Saison reduziert sich der Wert allerdings auf nur 5.000 Punkte.

Courtyard Wiesbaden
Verfügbarkeit für off-peak Punkte-Nächte im Courtyard Wiesbaden.

Mit der „fifth night free“-Option werden für fünf Nächte am Stück so nur 20.000 Punkte fällig, was einem durchschnittlichen Wert von 4.000 Punkten pro Nacht entspricht.

Diese Variante lässt sich hervorragend mit dem aktuellen Bonvoy Punkte-Sale kombinieren, bei dem Ihr 30% Rabatt auf Punkte-Käufe erhaltet. Während des Sales kauft Ihr 1.000 Bonvoy Punkte zum Preis von 8,75 USD (knapp 8€). Bei fünf aufeinander folgenden Nächten im Courtyard Wiesbaden erschlaft Ihr Euch auf diesem Weg eine Status-Nacht zum Preis von weniger als 32 Euro.

Auch wenn es sehr weit hergeholt ist: Da Ihr derzeit bis zu 100.000 Punkte kaufen könnt, könntet Ihr im Extremfall 25 Status-Nächte für 800 Euro generieren.

Courtyard Wiesbaden
Die fünfte Punkte-Nacht gratis übernachten.

Marriott Bonvoy Mattress Run | Alternative: Veranstaltungen

Die absolut günstigste aber auch auf zehn Nächte beschränkte Strategie ist das Buchen eines Veranstaltungsraums. Pro Jahr könnt Ihr für maximal eine Veranstaltung zehn Elite-Nächte gutgeschrieben bekommen. Dabei müsst Ihr keine große Firmenveranstaltung oder eine Hochzeit organisieren, es reicht die Buchung eines Konferenzraumes. Beispielsweise um ein paar Vorstellungsgespräche zu führen, bei denen dann leider keiner der Bewerber erschienen ist.

Die Anfrage von Veranstaltungsräumen ist ganz einfach über die „Veranstaltungs und Event“-Seite möglich. Je nach Hotel in dem Ihr anfragt und den Zeitraum, während dem Ihr den Veranstaltungsraum nutzt, könnt Ihr schon für unter 100 Euro zehn anrechnungsfähige Nächte auf Eurem Bonvoy Konto gutschreiben lassen.

Marriott Bonvoy Mattress Run | Titanium-Status für rund 2.650 Euro

Für Freunde verrückter Ideen, wäre über diese Strategien der zweithöchste Bonvoy Status ab 2.650 Euro machbar. Und das von null auf Titanium. Dafür benötigt es lediglich die zehn Nächte aus der Buchung eines kleinen Konferenzraums zum Beispiel ebenfalls im Courtyard Wiesbaden zum Preis von etwa 100 Euro. Weitere 25 Nächte könnt Ihr über den aktuellen Punkte-Sale mit 30% Rabatt zum Preis von etwa 800 Euro erreichen, wenn Ihr die Punkte außerhalb der Saison für Reward-Nächte im Courtyard Wiesbaden-Nordenstedt einsetzt. Die fehlenden 40 Nächte lassen sich dann etwas aufwändiger über normale Vorauszahlungs-Tarife ab 46 Euro zum Beispiel im Moxy Ludwigshafen oder für etwas mehr in Courtyard Düsseldorf Seestern buchen. Im Grunde braucht Ihr auch „nur“ 35 Nächte, da Ihr beim Erreichen der 50. Nacht als „Choice Benefit“ fünf weitere Status-Nächte wählen könnt. Rechnen wir 35 Nächte grob mit 50 Euro, sind das noch mal 1.750 Euro.

  • 800 Euro für 100.000 Marriott Bonvoy-Punkte = 25 Status-Nächte in einem Kategorie 1 Hotel
  • 100 Euro  für einen Meetingraum = 10 Status-Nächte
  • 1.750 Euro für Übernachtungen in günstigen Hotels der Marriott Gruppe = 35 Status-Nächte
  • 0 Euro für das „Choice Benefit“ beim Erreichen der 50. Nacht = 5 Status-Nächte
  • 2.650 Euro = 75 Status-Nächte = ca. 35 Euro pro Status-Nacht

Das ist natürlich eine eher theoretische Variante, aber machbar. Allerdings nicht mehr in diesem Jahr, da wir nur noch knapp anderthalb Monate vor uns haben.

Marriott Bonvoy Mattress Run | Frankfurtflyer Kommentar

Ein Hotel buchen, ohne dort übernachten zu wollen, klingt ziemlich absurd. Genauso absurd, wie durch die halbe Welt zu reisen, um noch die letzten fehlenden Meilen für den geliebten Vielfliegerstatus zu generieren, so wie Christoph das zuletzt in seinem Artikel „So sammelt Ihr dieses Jahr noch über 60.000 Meilen!„beschrieben hat.

Wenn man als regelmäßiger Gast einer Hotel-Kette jedoch am Ende des Status-Jahres bemerkt, dass man in Zukunft auf Vorteile, wie kostenlose Upgrades und Lounge-Zugang verzichten muss, erscheint ein „Mattress Run“ in einem ganz anderen Bild. Da kann der Gegenwert von 32 Euro pro Nacht auch schnell wieder reingeholt werden, selbst wenn noch mehrere Nächte zur Qualifikation fehlen.

Ich habe in der Vergangenheit selber solche Aufenthalte gebucht. In diesem Jahr hatte ich Marriott Bonvoy zu Gunsten von Hilton und IHG eher den Rücken zugekehrt. Ich komme nur auf gut 30 Status-Nächte, hoffe aus der Vergangenheit jedoch darauf, von Titanium soft auf Platinum zu landen.

Marriott Hotels mit Status-Benefits könnt Ihr hier buchen.

8 Kommentare

  1. Hallo,
    ich habe die Amex Platinum Karte. Bekommt man da einfach den Goldstatus bei Bonvoy oder bekommt man auch 25 Nächte gut geschrieben?
    Viele Grüße
    Oli

    • Leider nur den Status. Du kannst aber eine Status-Challenge beantragen, dann benötigst Du nur 16 Nächte für Platinum. Dafür genügt in der Regel ein Anruf oder eine Mail an den Bonvoy Customer Service.

      Ein netter Leser hatte mich die Tage auf die Möglichkeit aufmerksam gemacht. Wir werden die Tage sicher noch mal extra was dazu schreiben.

  2. Zitat Marriott (https://www.marriott.de/loyalty/earn/rewarding-events.mi): „Erhalten Sie bei Ihrem ersten Meeting 10 Elite Statusnächte. Das ist der Silver Elite Status!“

    Weiss jemand ob sich das auf „pro Jahr“ bezieht oder ist das einmalig. Sprich, wenn ich bereits eine Veranstaltung vor mehreren Jahren absolviert habe, dann erhalte ich lediglich die Standardpunkte nach Umsatz und gebuchter Übernachtungen?

  3. Die Idee mit den Konferenzräumen für 10 zusätzliche Nächte ist ziemlich gut. Hast du einen Tipp, wo man einen sehr günstigen Raum in Deutschland, idealerweise in Berlin oder Leipzig bekommt? Danke für die vielen coolen Tipps! 🙂

  4. Ich bin gerade auf den Artikel hieß gestoßen. Ich nehme an der aktuellen Status Match Aktion teil und habe schon Platinum bekommen. Nun muss ich in 90 Tagen die 15 „paid nights“ erzielen. Wenn ich das hier richtig sehe, zählen die 10 Tage für die Veranstaltung als Bonusnights und würden dann nicht zum Status Match dazu zählen?

    Auszug „Member will have 90 days to book and consume 15 eligible paid nights to retain Platinum Elite status until February 2022.“.

    Status Match: https://frankfurtflyer.de/neuer-marriott-bonvoy-status-match/
    Bedingungen: https://status-match.marriott.com/en-us/terms?nck=&ck=&lk=1000420922

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.