Mega Bestellung: United Airlines will bis zu 200 zusätzliche Boeing 787 kaufen

Boeing and United Airlines today announced the carrier is investing in its future fleet with an order for 100 787 airplanes, with the option to purchase 100 more. The deal is the largest 787 Dreamliner order in Boeing history. Image credit: Boeing

United Airlines hat schon jetzt eine sehr große Boeing 787 Flotte und insgesamt stellen die aktuell 66 Flugzeuge quasi das Rückgrat der Langstreckenflotte der US Airline dar. Aber bei dieser Zahl soll es nicht bleiben, denn United Airlines hat bei Boeing eine mega Bestellung für bis zu 200 weitere Boeing 787 aufgegeben, was sie zum mit Abstand größten Betreiber des Typs machen wird.

Dabei sollen die Boeing 787 vor allem die alternden Langstreckenflugzeuge vom Typ Boeing 767 ersetzen, von denen United Airlines aktuell noch 63 Maschinen in der Flotte hat, wovon 37 auf die Boeing 767-300 und 16 auf die Boeing 767-400 entfallen. Aber auch wenn man die 74 Boeing 777-200 mit Boeing 787 ersetzt, würde die Langstreckenflotte von United wohl deutlich wachsen.

Bei der mega Order handelt es sich aktuell noch um 100 Festbestellungen, sowie weitere 100 Optionen für die Boeing 787, wobei United Airlines frei entscheiden kann in welcher Version man das Flugzeug haben will. Hierbei hat United Airlines bereits die Versionen -8, -9 und -10 in der Flotte und man darf davon ausgehen, dass man die Bestellung auch auf diese Muster aufteilt.

Geliefert werden sollen die neu bestellten Boeing Boeing 787 zwischen 2024 und 2032 und auch wenn United Airlines nur die 100 festbestellten Boeing 787 übernimmt, wird man über 160 Maschinen des Typs in der Flotte haben.

Neben der Riesenbestellung für die Boeing 787 Langstreckenflugzeuge hat man bei Boeing auch noch weitere 100 Boeing 737Max bestellt, womit man die Flotte auf der Kurzstrecke noch einmal ausbaut.

Dabei besteht die Bestellung über die 100 Boeing 737MAX aus 44 Optionen aus einer früheren Bestellung die nun gezogen wurde, sowie 56 komplett neuen Bestellungen für die Boeing 737MAX. Ausgeliefert werden sollen die Flugzeuge zwischen 2024 und 2028.

United Airlines hat bereits 72 Boeing 737MAX in der Flotte aktiv, aber mit den neuen Bestellungen hat man fast 450 Boeing 737MAX in den Orderbüchern von Boeing stehen. Damit will man bis 2032 die Kurstreckenflotte massiv verjüngen und so z.B. die über 300 klassischen Boeing 737 in der Flotte austauschen.

Mega Bestellung: United Airlines will bis zu 200 zusätzliche Boeing 787 kaufen | Frankfurtflyer Kommentar

In den USA spüren Airlines aktuell massiven Rückenwind und man rechnet damit, dass man nun nach der Krise recht schnell wieder wachsen kann. Hierfür werden aktuell tausende Mitarbeiter eingestellt und man gibt auch große Bestellungen bei den Flugzeugbauern auf.

Wie immer in den USA sind solche Bestellungen auch immer recht groß, da die Airlines einfach riesig sind, aber dass man bis zu 200 Langstreckenflugzeuge von einem Typ auf einmal bestellt ist durchaus beispiellos.

United Airlines wird dann in einigen Jahren wohl eine riesige Flotte von Boeing 787 haben, was auch einige Vorteile hat, denn mit einer reinen Langstreckenflotte von Boeing 787 und Boeing 777 kann man dann sehr frei planen, was sehr viele Vorteile für einen Airline hat.

Grundsätzlich hat United Airlines auch 45 Airbus A350-900 bestellt, allerdings ist mir noch nicht klar ob man diese wirklich abnehmen wird und als drittes Modell in die Flotte integriert.

3 Kommentare

  1. Die A350 Order erklärt sich mir auch nicht so genau… Sehe da primär 2 Optionen: Entweder tatsächliche Auslieferung ab 2030 um B773 zu ersetzen (das schafft die 787-10 von der Kapazität halt einfach nicht, geschweige denn von der Reichweite), oder aber Umwandlung der Order in wesentlich mehr A320neo/A321neo.

    Man wird sehen, was da noch spannendes passiert..

  2. Auf diversen anderen Plattformen ist zu lesen, dass die A350 Bestellung definitiv in eine für eine noch zu definierende Anzahl A321Neo umgewandelt werden wird. Das würde auch definitiv Sinn machen und mit weiteren XLR ließen sich weitere Europa, aber auch solche in Mittel- und Südamerika erschliessen. Erstaunlich finde ich, dass alle amerikanischen Airlines inklusive United bis dato die 777X verschmähen.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.