Review: Hilton London Metropole

Das Hilton London Metropole liegt sehr zentral in London, allerdings ist es nicht unbedingt für seine hohe Qualität berühmt. Dabei ist die Hotellerie in London generell recht besonders, denn auch als sehr durchschnittliches Hotel, kann man hier absurde Preise verlangen. Der recht schlechte Ruf des Hilton London Metropole ist aber inzwischen nicht mehr gerechtfertigt, denn das Hotel wurde komplett renoviert und bietet dabei überdurchschnittlichen Service, wie ich in meiner Bewertung zeigen will.

Inzwischen gehe ich sogar so weit, dass das Hilton London Metropole eines meiner bevorzugten Hotels in dieser Region von London ist und besonders die Lage in der direkten Nähe zum Paddington Bahnhof machen es tatsächlich schon zu einem geeigneten Hotel für alle die zum London Heathrow Airport müssen, welchen man von dort binnen weniger als 20 Minuten mit dem Heathrow Express erreichen kann.

Tatsächlich ist man aus dem Hilton London Metropole teils schneller in einem Terminal des London Heathrow Airport, als aus so manchem Airport Hotel, wenn man hier auf den fragwürdigen Bus Shuttle zurück greift. Dies aber nur am Rande, denn wie es der Name verspricht, ist das Hilton London.Metropole ein vollwertiges City Hotel in top Lage.

Hilton London Metropole | Buchung

Ich habe das Hilton London Metropole wie üblich einfach über die Hilton Webseite gebucht. Hierdurch kann ich nicht nur bei Hilton Punkte sammeln, sondern vor allem auch Statusvorteile nutzen, welche gerade in London einiges wert sein können.

Der Preis war mit 380 Pfund alles andere als niedrig, allerdings war es damit eines der günstigeren Hotel in der Gegend. Der Hotelmarkt in London ist gerade massiv heiß gelaufen und entsprechend hoch sind auch die Preise. Alternativ hätte man auch 60.000 Hilton Honors Punkte pro Nacht einlösen können, was sicherlich auch ein guter Deal gewesen wäre.

Dank der zu diesem Zeitpunkt laufenden Promotion und meinem Hilton Honors Diamond Status habe ich für diese eine Nacht aber auch fast 17.000 Punkte gutgeschrieben bekommen.

Hilton London Metropole | Check-In und Statusvorteile

Ich bin um 14 Uhr im Hotel angekommen, etwa eine Stunde vor der eigentlichen Check-In Zeit. Ein Check-In war allerdings auch schon zu dieser Zeit ohne Probleme möglich und man teilte mir mit, dass man mein Standardzimmer auf einen Executive Room upgegradet hat, aufgrund meines Hilton Diamond Status.

Dabei sind die Executive Rooms mehr oder weniger wie die Standard Zimmer, allerdings hat man hierdurch Zugang zur Executive Lounge im zweiten Stock.

Neben Lounge Zugang, wurde mir auch kostenloses Frühstück am Morgen im Restaurant gewährt, was bei Londoner Hiltons eher unüblich und daher großzügig ist. Auch ein Late Check-Out um 15 Uhr war ohne weitere Verhandlungen möglich.

Hilton London Metropole | Das Zimmer

Mein Executive Room war im 11 Stockwerk des Hotels und hätte theoretisch sogar einen kleinen Balkon gehabt, allerdings war die Tür, genau wie alle Fenster, verschlossen. Das Zimmer selbst war sichtbar frisch renoviert und machte einen guten Eindruck und auch die Größe war für London absolut angenehm.

Zentrum des Zimmers war natürlich das große Bett, dem gegenüber ein Schreibtisch an der Wand installiert war. Auch eine kleine Couch gab es noch in dem Zimmer und damit bot es alles was ich brauchte.

Auf dem Schreibtisch fand man auch eine Wasserkocher und das übliche Tee und Kaffee Zubehör, wie man es kennt. Zweimal musste ich beim Wasser hinschauen, denn anstelle von Flaschen, nutzt das Hilton London Metropole Dosen. Neben stillem Wasser gab es auch noch eine Dose mit Kohlensäure. Dabei fand ich dies durchaus ungewöhnlich, aber auch nicht weiter problematisch.

Das Badezimmer war offensichtlich auch frisch renoviert und modern gestaltet. Die Größe dagegen war eher typisch für London und damit recht klein. Mit der großen Dusche, einer Toilette und einem Waschtisch hatte man aber auch alles was man braucht.

Hilton London Metropol | Die Executive Lounge

Ein Punkt wo das Hilton London Metropole sich von andere Hotels in London abhebt ist die Executive Lounge im zweiten Stock des Hotels. Diese ist natürlich auch renoviert worden und ist auch ausreichend groß dimensioniert, sodass man auch während der Happy Hour am Abend noch einen Sitzplatz in der Lounge bekommt.

Während es in der Executive Lounge über den gesamten Tag über kostenlosen Tee und Kaffee, sowie Wasser, Saft und Soft Drinks gibt, bietet man am Abend für zwei Stunden auch kostenlosen Alkohol an. Dabei ist die Auswahl an Bier, Wein, Sekt und Spirituosen durchaus umfangreich und absolut überdurchschnittlich.

Daneben gibt es auf dem Buffet noch eine wirklich gute Auswahl an Snacks, die durchaus auch für ein kleines Abendessen reichen. Neben Vorspeisen, Brot, Käse und Aufschnitt, gab es auch drei warme Gerichte und natürlich auch Desserts.

Am Morgen wird in der Lounge auch ein vollwertiges warmes Frühstück serviert, welches ich durchaus empfehlen kann, denn auch wenn man das Frühstück im Restaurant noch umfangreicher ist, ist es in der Lounge deutlich ruhiger und entspannter am Morgen.

Die Auswahl kann sich auch beim Frühstück für ein Lounge Frühstück sehnen lassen. Leider kann man keine frischen Eierspeisen in der Lounge bestellen, ansonsten wäre es ein fast perfektes Lounge Breakfast.

Ich wollte eigentlich auch das Frühstück im Restaurant testen, allerdings war dieses derartig überfüllt, dass ich hier leider weder Bilder machen konnte, noch gefrühstückt habe. Die Lounge war daher meine erste Wahl.

Hilton London Metropole | Das Gym

Das Hilton London Metropole verfügt auch über ein der Größe des Hotels angemessenes Fitnessstudio. Hierbei wurde auch dieses mit der Renovierung des Hotels komplett neu ausgestattet und daher findet man hier neben einer wirklich überraschend großen Anzahl an Laufbändern auch noch freie Gewichte und Kraftmaschinen.

Insgesamt hat mir das Gym wirklich gut gefallen.

Review: Hilton London Metropole | Frankfurtflyer Kommentar

Tatsächlich bin ich bei meinen immer sehr kurzen Aufenthalten in London immer recht stark auf die Airport Hotels in London fokussiert gewesen. Inzwischen bin ich aber sehr gerne auch im Hilton London Metropole, nicht nur wegen der sehr guten Lage in der Stadt und nahe am Heathrow Express, sondern auch da das Hotel seit der Renovierung massiv aufgewertet wurde.

Gerade da die Preise für Hotels in London aktuell absurd hoch sind, ist der Einsatz von Hilton Punkte in diesem Hilton immer wieder ein guter Deal, denn mit 60.000 Punkten ist es noch eines der günstigeren Hotels. Dabei bietet man in meinen Augen mehr als so manches deutlich teureres Hilton oder Kettenhotel in London.

8 Kommentare

  1. Gut zu wissen, dass das renoviert wurde. Aber kriegst du in den Londoner Hiltons kein Frühstück? Ich habe das immer bekommen. Zusätzlich zu Lounge. Mein bevorzugtes in der Stadt ist das Hilton Bankside. Ein fantastisches Haus. Oder etwas weiter draußen das Hilton Syon Park. Allein der exklusive Zugang zum Garten von Syon House ist so super.

    Und ja, London war nie günstig, aber momentan ist es einfach komplett verrückt.

      • Ist das also immer auch hotelabhängig?
        In Berlin, Stadtmitte, letzte Woche, bekamen wir ein Zimmerupgrade (auch Frühstück war incl.) jedoch durften wir dann nicht in die Exec.Lounge. An der Rezeption sagte man uns, dass wir ein Zimmerupgrade bekommen haben und somit kein Loungezugang, es hinge nur eines von beiden. Leider hat man mir dies beim CheckIn nicht gesagt, sonst hätte ich die Lounge genommen, da die Lobby dort doch sehr laut und ungemütlich ist.
        Oder ist das bei Honors Gold normal?

        • Bei Hilton Gold Membern gibt es die Lounge nur, wenn es auch ein Upgrade auf einen Executive Room gegeben hat. Das machen zwar die meisten Hotels wenn verfügbar, aber gerade wenn das Hotel sehr voll ist, dann gibt man den Golds doch mal keine Lounge. Die Aussage „entweder Lounge oder Zimmer Upgrade“ ist vermutlich Blödsinn, weil du offensichtlich nicht bis in ein Zimmer mit Lounge Zugang geupgraded wurdest.

          Als Gold hat man dann aber immer Anspruch auf Frühstück und das wird dann in Europa im allgemeinen im Restaurant angeboten. Außer die Hotels wollen die Gold und Diamonds nicht im Restaurant, dann gibt es aber immer auch die Lounge (Aufnahmen gibt es aber auch hier, besonders in den USA).

      • Huch, nun ja, es kommt ja auch darauf an, wie gut das Frühstück in der Lounge ist. Im Hilton Malta z.B. habe ich das vorgezogen, aber es gab sogar einen eigenen Koch für die Eier.

        Im Hilton Bankside hatte ich bisher beides. Kann aber natürlich sein, dass es seit kurzem anders ist. Letzter Aufenthalt ist schon ein bisschen her.

        Oder war das auch eine von den nicht zu erklärenden Coronamaßnahmen, dass sie weniger Leute im Restaurant wollten?

  2. Hilton Tampa Downtown kostet auch 60’000 Punkte und im Hilton Chicago Airport ist man mit 50’000 Punkten dabei.
    Dagegen ist London im Vergleich direkt ein Schnäppchen.

      • 60.000 Punkte sind für ein Hilton in London ein Schnapper und meist ein sehr guter Deal. In den USA können sich Punkte aber gerade auch sehr lohnen, die Raten die die Hotel aufrufen sind teils absurd.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.