United Airlines Status Match zum Star Alliance Gold

Boeing and United Airlines today announced the carrier is investing in its future fleet with an order for 100 787 airplanes, with the option to purchase 100 more. The deal is the largest 787 Dreamliner order in Boeing history. Image credit: Boeing

Mit einem Status Match hat man die Möglichkeit sofort zu einem Status bei einer anderen Airline zu kommen, weshalb solche Angebote von Vielfliegern sehr gerne genutzt werden. United Airlines bietet gerade wieder ein Status Match mit angeschlossener Challenge an, welche einen recht einfachen Star Alliance Gold Status ermöglicht.

Dabei bietet United Airlines dieses Status Match ganz offiziell an und man kann ihn einfach und unkompliziert über ein Formular auf der United Airlines Seite beantragen. Den United Status erhält man nach einem erfolgreichen Match für 120 Tage ohne weitere Bedingungen und wenn man ihn verlängern möchte, muss man eine Challenge erfüllen.

Hierbei kann man den Status mit der Challenge mit ein wenig Planung sogar bis Januar 2025 verlängern, sodass man für fast zwei Jahre den Star Alliance Gold Status erhalten kann.

Hier findet Ihr das Status Match direkt bei United Airlines

Auf der Webseite gibt United Airlines auch eine Übersicht an anderen Airline und Status Leveln, welche man in eigene United Mileage Plus Status Level überträgt. Dabei ist diese Liste nicht vollständig und dient eher der Orientierung, denn man akzeptiert quasi jeden Status einer andern Airline, solange diese nicht Teil der Star Alliance ist

Auch wenn sie nicht auf der Liste auftauchen, man kann auch problemlos einen Air France/KLM Flying Blue, Finnair, Iberia, Qatar Airways oder Emirates Status für das Status Match bei United Airlines einreichen. Diese wurden in der Vergangenheit immer akzeptiert, einzige Bedingung ist, dass es kein andere Star Alliance Status ist, welcher für ein Match eingereicht wird.

Nach erfolgreichem Match hat man 120 Tage Zeit um den Status für mindestens ein Jahr zu verlängern, hat aber in diesem Zeitraum schon alle Statusvorteile. Hierbei muss man allerdings zwingend mit United Airlines fliegen und muss eine gewisse Anzahl an Flügen UND Statuspunkten in den 120 Tagen sammeln um den Status weiterhin zu behalten.

Dabei sollte man beachten, dass United Airlines grundsätzlich umsatzbasiert ist und ein PQP einem US$ Ticketpreise entspricht. PQFs sind dabei einfach nur Segmente mit United Airlines.

Die Durchführung des Status Match bei United Airlines ist extrem einfach, denn es gibt auf der Webseite einfach ein Formular, welches man ausfüllt und anschließend lädt man noch die Belege für den schon vorhandenen Status hoch. Es kann bis zu 14 Tage dauern, bis United Airlines das Match bearbeitet hat, in den meisten uns bekannten Fällen ging es aber deutlich schneller.

Hier findet Ihr das Status Match direkt bei United Airlines

United Airlines führt das Match aktuell „nur“ für folgende Status Level durch:

  • Premier Silver (Star Alliance Silver Status)
  • Premiere Gold (Star Alliance Gold Status)
  • Premiere Platinum (Star Alliance Gold Status)

Ein Status Match zum Premiere 1K gibt es aktuell (zumindest öffentlich) nicht und für die meisten ist vermutlich ein Match zum Premiere Gold am attraktivsten, da man alle Vorteile des Star Alliance Gold Status bekommt. Lediglich wenn man auch wirklich viel und regelmäßig mit United Airlines fliegt, hat man mit dem Premiere Platinum Status noch weitere Vorteile.

Wählt den richtigen Zeitpunkt für das United Airlines Status Match!

Da man den Status bei United Airlines in diesem Match „nur“ für 120 Tage ohne weitere Bedingung bekommt und ihn anschließend mit einer Challenge verlängern muss, kann das richtige Timing einen sehr großen Unterschied machen.

Wenn man nur für eine Reise den Star Alliance Gold Status haben möchte, macht dieser Match natürlich immer zu einem Zeitpunkt, mindestens 14 Tage vor der Reise Sinn. Anders sieht es allerdings aus, wenn man die Status Challenge auch erfüllen will, denn hier gibt es einen Trick, mit welchem man den Status bis Januar 2025 bekommen kann.

So erhält man den Status bis Januar 2024, wenn man die Status Challenge vor dem 1. Juli 2023 erfüllt und muss dann in 2023 nach den normalen Kriterien verlängern. Wenn man allerdings erst nach dem 1. Juli 2023 die Challenge erfüllt, dann bekommt man den Status bis Januar 2025 verlängert, was 18 Monate Star Alliance Gold Status bedeutet.

Hierbei bedeutet dies nicht, dass man das Status Match nicht schon vor dem 1. Juli beantragen kann und sollte, lediglich der letzte Flug, welcher einen über die Hürde der Challenge bringt, sollte nach dem 1. Juli 2023 stattfinden um das Maximum aus diesem Status Match heraus zu holen.

Die letzte Möglichkeit um den Status Match bei United Airlines zu beantragen soll übriges der 30. Juni sein, weshalb man das Match ohnehin vor dem 1. Juli beantragt haben muss.

United Airlines Status Match zum Star Alliance Gold | Frankfurtflyer Kommentar

Das United Mileage Plus Programm bietet leider inzwischen keinen so einfachen Star Alliance Gold Status wie noch vor einigen Jahren, dennoch kann es hier je nach Flugprofil immer noch einfach sein einen Status zu erlangen, weshalb man das MileagePlus Programm von United nicht unbeachtet lassen sollte.

Das aktuell Status Match bietet eine fantastische Option um schnell und einfach in das Programm einzusteigen und direkt mit einem Status bei dem Programm anzufangen. Wer gerade nach einem neuen Star Alliance Gold Status Ausschau hält, für den ist dies sicherlich eine gute Option.

8 Kommentare

    • Theoretisch müsste es möglich sein, aber gerade ITA könnte kritisch sein, da der Status ja noch nicht mal von anderen SkyTeam Airlines angenommen wird.

      Aber mit ein wenig Glück wird der ITA Status bald von Lufthansa anerkannt und man wird hier vermutlich auch einen Weg zu Miles&More anbieten.

  1. 8 Segmente mit United und 2600$ an Ticketkosten innerhalb von 120 für den Gold?
    Und das Als „Challenge“ im Rahmen eines Status-Match?
    Jetzt verstehe ich, warum, wenn man *A Gold haben will, so gut wie immer Aegean die 1. Wahl ist (6 Segmente in -bestenfalls- 2 Jahren und -auch bestenfalls- nur ca. die Hälfte bis 2/3 der Kosten und man muss nicht über den Atlantik fliegen :p).
    Aber gut, wenn man die 120 Tage braucht, kann man sie mitnehmen.

    • A3 ist toll wenn man den Status schon hat, wenn man ihn zum ersten mal erreichen will, ist es reicht aufwändig und es gibt eigentlich sogar einfacher und günstigere Optionen.

      Der UA Status ist sicherlich nur Sinnvoll, wenn man auch regelmäßig mit UA fliegt, denn es werden immer für die Verlängerung UA Segmente verlangt.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.