USA wollen vermutlich Corona Impfpflicht für Einreise fallen lassen

Wer aktuell in die USA reisen will, muss vollständig gegen das Corona Virus geimpft sein, mit wenigen Ausnahmen wie US Staatsbürgern oder permanent Residence. Nun deutet das CDC in einem neuen Statement aber an, dass diese Impfpflicht schon bald aufgehoben werden könnte, da sich die Situation rund um das Corona Virus so weit in den USA verändert hat, dass sie nicht mehr nötig ist.

Dabei ist die aktuelle Situation mit der Impfpflicht für USA Reisen kein Gesetz, sondern „nur“ eine Verfügung des Präsidenten, welche dieser ohne große Vorankündigung aufheben oder verändern kann. So geschehen ist es auch schon vor einiger Zeit mit der Testpflicht für die Reise in die USA, welche seit einigen Monaten nicht mehr existiert.

In dem Statement des CDC heißt es:

Today, CDC is streamlining its COVID-19 guidance to help people better understand their risk, how to protect themselves and others, what actions to take if exposed to COVID-19, and what actions to take if they are sick or test positive for the virus. COVID-19 continues to circulate globally, however, with so many tools available to us for reducing COVID-19 severity, there is significantly less risk of severe illness, hospitalization and death compared to earlier in the pandemic.

[…]

This updated guidance is intended to apply to community settings. In the coming weeks CDC will work to align stand-alone guidance documents, such as those for healthcare settings, congregate settings at higher risk of transmission, and travel, with today’s update.

Damit sagt das CDC recht deutlich, dass man das Corona Virus inzwischen als endemisch einstuft, weshalb man es sich leisten kann es wie jede andere Infektionskrankheit zu behandeln. Viele Länder auf der Welt, darunter auch der Schengen Raum, haben schon in der Vergangenheit jegliche Corona Restriktionen für Reisende aufgehoben.

USA wollen vermutlich Corona Impfpflicht für Einreise fallen lassen | Frankfurtflyer Kommentar

Es wird tatsächlich inzwischen Zeit, dass die USA die Impfpflicht für die Einreise aufheben. Nicht dass es aktuell noch besonders kompliziert wäre, in die USA zu reisen, aber man würde endlich mit der eigentlich nur vorgegaukelten Sicherheit der Impfpflicht für Reisende aufräumen. In den USA selbst ist Corona in der Gesellschaft kaum noch ein Thema und entsprechend sollte man es auch bei der Einreise behandeln. Das Märchen, dass die Ausländer das Virus einschleppen ist mehr als überholt.

Es wäre der endgültige Schritt „Back to Normal“ und auch wenn die Hürde der Impfpflicht für USA Reisen keine hohe mehr ist, ist es noch eine Hürde. Gerade die Reisestrecke zwischen Europa und den USA war vor der Pandemie die am meisten bereiste der Welt und das Aufheben der Impfpflicht und damit auch aller Corona Restriktionen für USA Reisen wird sicherlich auch diesen Markt noch einmal zusätzlich befeuern.

Schauen wir was hier in den kommenden Tagen angekündigt wird.

Danke: Loyalty Lobby

10 Kommentare

  1. Hi Christoph,
    Wollte mal fragen wie das aktuell mit der Maskenpflicht im Flieger, gerade bei USA Flügen wo es ja keine Maskenpflicht im Flieger gubt, verhält . Halten sich die Leute dran bzw. fordern die Flugbegleiter die Maske zu tragen? Wie ist das Personal darauf zu sprechen?

    • Bei Flügen mit US Airlines gibt es keine Maskenpflicht und die Flugbegleiter setzen da entsprechend auch nichts durch. Vielmehr wird darauf hingewiesen, dass man bitte jede freie Entscheidung seiner Mitreisenden respektiert. Wer will soll Maske tragen oder es bleiben lassen.

      Bei Lufthansa gibt es die Maskenpflicht noch und den Crews ist es freigestellt ob sie diese durchsetzen. Manche machen es sehr strickt. Aber die meisten Passagiere halten sich sehr gut daran.

      • Gerade vor ein paar Tagen mit Delta von AMS nach ATL geflogen und warcerstaunt das doch relativ viele Personen noch eine Maske aufhatten

  2. „Das Märchen, dass die Ausländer das Virus einschleppen ist mehr als überholt.“ – kann mich nicht erinnern, das die Amis diese Story erzählt haben. Eher waren und sind es die Verursacher selbst, die Chinesen, die ihre fehlgeschlagen Politik mit solchen Propaganda-Lügen vertuschen wollen. Hier in den USA macht jeder was er will, ca. 50/50 tragen Maske. Gruß vom Urlaub in Hawaii (Kauai mit Kids und Jetlag)

    • In den USA hat man mit der Begründung „Europäer schleppen das Virus ein“ bis November die Grenzen Dicht gehalten für Europäer.Ganz geschlossen waren sie ja nie!

      In den USA gab es auch einen massiven anstieg an rassistisch motivierten Straftaten gegen Asiaten in 2020, da sie an „Covid schuld sind“

      50/50 ist in den USA übrigens schon eine sehr hohe Quote. Gehe mal nach Florida oder Texas, da sieht man keine Masken

      • War auch damals nur Propaganda von nationalistischen Wirrköpfen. Die sind halt im Südosten leider deutlich in der Überzahl. Kalifornien und Hawaii ca 50/50 (Am Wochenende 1 Nacht in San Francisco gewesen; miserables „H.I.Express Airport South“ ohne Airport shuttle zw 10am & 5pm dafür mit Stromausfällen. Schlimmstes Hotel seit ewigen Zeiten). Auf alle Fälle begrüßenswert, dass eine moderate Vernunft der Regierungen nach und nach weltweit wieder entsteht.

  3. Ich bin am 4.8. BER-VIE-JFK mit Austrian geflogen und vom 12.8. auf den 13.8. JFK-FRA-BER mit Lufthansa geflogen: auf den beiden Langstrecken habe ich keinen einzigen Passagier gesehen der eine Maske trug. Bei der Cabin Crew wurde noch die Maske getragen.

  4. In dem Zusammenhang vielleicht interessant – wir sind heute mit BA von London nach Houston geflogen (nach ein paar Tagen London-Aufenthalt, also kein Transit)

    Am Flughafen am Automaten eingecheckt und direkt Bordkarte bekommen – sogar noch persönlich beim Checkin Koffer abgegeben weil wir ne Frage / Anliegen hatten. Nirgendwo scheint dort die Kontrolle des „Impf-„Nachweises im Prozess mehr vorgesehen zu sein, sonst gäbe es ja nicht direkt ne Bordkarte, sonst gabs ja höchstens nen Slip mit dem man zum Checkin musste. Und nein, wir haben kein Verifly etc genutzt

    • Ja das wird immer lockerer gehandhabt. Bei vielen Airlines reicht es inzwischen auch, wenn man einmal in den USA war seit November 2021, etc.

  5. Die Amis haben doch ein Rad ab. In den USA redet kaum noch jemand über Corona, aber von Touristen verlangen die die volle Packung Impfungen. Was soll das?

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.