Aegean schraubt an den Zugangsregeln für die Lounge in Athen

Foto: Aegean

Auch in Griechenland spürt man die steigende Nachfrage nach Flugtickets und den Hunger nach Reisen, viele verbringen wieder den Urlaub in der Hellenischen Republik und machen Besuchs- oder Geschäftsreisen. Nicht nur die Flugzeuge von Aegean Airlines und die dortigen Flughäfen sind wieder voller, auch in den Lounges werden mehr Besucher registriert.

Wenn das Aufkommen in den entsprechenden Räumlichkeiten steigt, sollten und müssen die Airlines reagieren. Die Verantwortlichen haben mehrere Möglichkeiten dies zu tun und können die Lounges vergrößern, zusätzliche Flächen anmieten oder die Zugangsregelungen restriktiver gestalten.

Aegean eröffnet renovierte Business Lounge in Athen

Aegean Airlines hat offensichtlich Kapazitätsprobleme, insbesondere die Lounge im Schengen-Bereich ist zu Stoßzeiten überfüllt. Die Airline reagiert daher und wird ab dem 12. Mai keine Gäste von Passagieren mehr in der Schengen-Lounge in Athen zulassen. Die berechtigten Kunden mit einer goldenen Vielfliegerkarte können allerdings ausweichen und eine Partnerlounge nutzen, sofern diese einen Gast mitnehmen möchten.

Aegean verweist hier auf die Goldair Handling Lounge, welche sich ebenfalls im Schengen-Bereich des Airports befindet:

(Fotos: Goldair Handling)

Als kleine Wiedergutmachung und „Zeichen der Wertschätzung und Verständnis“ erhalten Gäste mit Goldkarte auf Inlandsflügen 200 zusätzliche Prämienmeilen bzw. 500 zusätzliche Prämienmeilen für solche mit internationalem Flugticket auf das Vielfliegerkonto gutgeschrieben.

Laut einer E-Mail, welche an die Statuskunden versendet wurde, verhandelt man bereits mit dem Flughafen Athen über zusätzliche Kapazitäten. Bis dahin macht man nun von der angepassten Zutrittsregel Gebrauch.

Aegean schraubt an den Zugangsregeln für die Lounge in Athen | Frankfurtflyer Kommentar

Volle Lounges haben wir alle schon erlebt, der Aufenthalt wird dadurch kein Vergnügen mehr. Sowohl Besucher als auch die Mitarbeiter leiden darunter, die Qualität, Speisen, Sauberkeit und Ruhemöglichkeiten bleiben auf der Strecke.

Insofern kommen solche Maßnahmen den viel fliegenden Kunden entgegen, die Aegean-Regel greift wenn diese alleine unterwegs sind. Diejenigen, die einen Status haben und mit einem Gast in Athen an der Lounge-Tür stehen, dürften künftig enttäuscht sein.

Immerhin bietet man eine Alternative und rückt ein paar Meilen raus, wobei hier die Details nicht genau erläutert werden. Vermutlich dürfen auch Gäste der Allianzpartner mit Star Alliance Gold Karte nicht mehr mit Gast bei Aegean rein und die Kompensationsmeilen erhalten wahrscheinlich nur die Miles+Bonus Kunden von Aegean selbst.

4 Kommentare

    • Dürfen M+B Silver überhaupt in die Lounge? Sofern ich weiß erhalten diese eine begrenzte Menge Zutrittscoupons dafür.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.