Eurowings lässt Mallorca Shuttle wieder auferstehen

Eurowings stockt Flugplan ab Hamburg auf. Foto: Eurowings

Eurowings wird im Sommer 2023 das Angebot zwischen Mallorca und Deutschland massiv ausbauen und auf die bei Urlaubern so beliebte Balearen Insel ein „Mallorca Shuttle“ anbieten. Dabei stammt der Begriff Mallorca Shuttle noch aus Zeiten der Air Berlin, welche ein ähnlich dichtes Angebot auch Mallorca geflogen sind wie Eurowings diesen Sommer.

Dabei sind die Zahlen durchaus beeindruckend, denn Eurowings will etwa 400 Flüge pro Woche zwischen Deutschland und Mallorca anbieten. Dabei wird man gleich 20 Flughäfen in Deutschland mit Palma verbinden wo die vollständig in Eurowings integrierte Eurowings Europe eine eigene Basis unterhält.

400 Flüge pro Woche entsprechen bei dem Einsatz des Airbus A320 über 70.000 Sitzen, aber Eurowings wird hier nicht nur auf den Airbus A320 setzen, sondern auch den größeren Airbus A321neo vorrangig nach Mallorca fliegen, welcher eine noch höhere Kapazität hat.

Dabei sei der Einsatz des größeren Fluggerätes für Eurowings nötig, da die Buchungen für Mallorca schon jetzt deutlich über den Erwartungen liegen und man für Urlaubsreisen weiterhin einen sehr positiven Trend sieht.

Interessant in diesem Zusammenhang ist, dass Eurowings vor allen in der Zielgruppe Ü50 wächst und die älteren Kunden seien vor allem bereit mehr auszugeben und würden im schnitt bereits jetzt mehr zahlen als vor der Pandemie.

Allerdings will Eurowings nicht nur in Mallorca oder Spanien in diesem Sommer wieder mächtig auftrumpfen, sondern auch in die Türkei und nach Ägypten wird das Angebot deutlich ausgebaut. In Summe lässt man die Pandemie nun klar hinter sich und man hat die Kapazität von vor der Krise wieder erreicht.

Eurowings lässt Mallorca Shuttle wieder auferstehen | Frankfurtflyer Kommentar

Mallorca ist nach wie vor das beliebteste Reiseziel der Deutschen und entsprechend werden die Kapazitäten hier auch wieder massiv ausgebaut. Während vor der Pandemie die Balearen noch vorrangig von den klassischen Urlaubsfliegern angeflogen wurden, mischt die Lufthansa Gruppe nun doch sehr deutlich mit.

Das Mallorca Shuttle ist wohl das deutlichste Zeichen, dass die Lufthansa Gruppe aus Mallorca nicht wegzudenken ist, aber neben Eurowings bieten auch Swiss, Austrian und Lufthansa selbst nicht gerade geringe Kapazitäten nach Mallorca im Sommer an. Teilweise wird hier sogar mit Großraumflugzeugen geflogen.

5 Kommentare

  1. ich warte auf das bashing der Klima-fuzzis 🙂

    Panorama und Süddeutsche hatte diese Woche ja die Bsuiness-Jets ausführlich rund gemacht

  2. Das Bashing ist in diesem Fall auch gerechtfertigt.
    Umweltverträglicher streicht man Frequenzen und transportiert die Ballermänner mit Widebodies.

  3. Für uns und mich persönlich wäre Malle in der Hochsaison der ultimative Albtraum. Die Insel ist wunderschön, aber nur dann, wenn sie nicht völlig überlaufen ist. Ich sehe das Ganze daher auch ein wenig ambivalent, zum einen lebt die Insel vom Tourismus, zum anderen ruiniert zu viel davon Mallorca auf Dauer. Daher sehe ich auch den Shuttle etwas problematisch – ich bin da eher ein Freund von nachhaltigem Tourismus.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.