Sammelt mit Eurer Marriott Bonvoy Buchung 5-fach Paybackpunkte

Marriott Bonvoy. Foto: Robert

Die Meilenausbeute bei Marriott Bonvoy war in den vergangenen Monaten alles Andere als berauschend. Bei Miles & More direkt gibt es derzeit 6-fach Meilen (bzw. 8-fach mit Miles & More Sammeloption) auf alle Bonvoy Buchungen. Wenn bei Euch das Tracking auf Miles & More nicht gut funktioniert oder Ihr aus anderen Gründen lieber zunächst bei Payback Punkte sammelt, gibt es am 11. Juni 2024 einen 5-fach Coupon.

Aber Achtung: 5-fach Punkte bedeutet bei Payback, dass es  2,5 Punkte pro ausgegebenem Euro gibt. Denn der normale Sammelwert ist ein Punkt je zwei Euro Umsatz. Damit ist die Ratio im Vergleich zur Buchung über Miles & More deutlich schlechter. Selbst wenn Ihr auf den Transferbonus schielt, der eigentlich in diesem Monat wieder kommen müsste.

Ein weiterer Nachteil ist, dass Payback sich auf Umsätze in Euro bezieht, während es bei Miles & More um USD geht.

3-fach Punkte gibt es bis nur am 11. Juni 2024 für alle Marriott Hotelbuchungen über die Payback-Webseite oder die Payback-App (Payback App für iOS / Payback App für Android).

So wandelt Ihr Paybackpunkte in Miles & More Prämienmeilen um:

Guide: So wandelt Ihr Eure Paybackpunkte zu Miles and More Prämienmeilen

Das ist die Alternative Aktion bei Miles and More:

8fache Miles&More Meilen und Willkommensbonus bei Marriott Bonvoy

Sammelt mit Eurer Marriott Bonvoy Buchung 5-fach Paybackpunkte | Frankfurtflyer Kommentar

Nun könnt Ihr wieder auch für Hotelbuchungen bei Marriott Bonvoy Paybackpunkte sammeln. Mit dem entsprechenden Coupon gibt es am 11. Juni 2024 5-fach Payback-Punkte.. Umgerechnet sind das 2,5 Punkte pro Euro Buchungswert bei Marriott Bonvoy. Dafür müsst Ihr den Gutschein allerdings über die Payback-App oder im Coupon-Bereich auf der Webseite einlösen und Euch von dort weiterleiten lassen.

Bei Miles & More sammelt Ihr dagegen derzeit bis zu 8 Prämienmeilen pro ausgegebenem Euro. Im Vergleich zu Payback ist Miles & More damit immer noch deutlich lukrativer. Aber für diejenigen, die bisher schlechte Erfahrungen mit dem Lufthansa Meilenprogramm gemacht haben, könnte dieses Angebot zumindest eine Alternative sein.

Aber, auch das Payback-Programm nutzt hier ein Affiliate-System, bei dem die Gutschrift ebenfalls über einen gesetzten Cookie erfolgt. Das kann bis zu 42 Tage nach dem Checkout dauern, wenn denn alle Informationen sauber getracked worden sind.

Hier geht es zur Marriott Bonvoy Partnerseite bei Payback

Die günstige Alternative für Miles&More Meilensammler

Bonus Punkte: 3.000 Payback Punkte kostenlos!
  • Willkommensbonus:Aktion 3.000 Payback Punkte
  • Die Kreditkarte ist dauerhaft kostenlos
  • Sammeln: 1 Payback Punkt pro 2 Euro Umsatz
  • 1 Payback Punkt pro 1 Euro mit Payback Max
  • Unbegrenzte Gültigkeit der Payback Punkte solange man die Karte besitzt

5 Kommentare

  1. Und es ist sicher, dass Double Dipping hier geht? Payback selbst hat mir bei verschiedenen Möglichkeiten erklärt, dass sie kein Double Dipping erlauben. Als Beispiel: bei douglas Bestellung über Coupon noch Gutscheine eingelöst, keine Mehrfachpunkte. Bei Fressnapf über die App die 5% mitgenommen, keine Mehrfachpunkte über Coupon.

    Nachtragen ist ansonsten bei Payback recht easy. Der Kundenservice ist da Spitze. Kenne kein anderes Programm, wo das so unkompliziert funktioniert.

    • Ich habe es noch nicht ausprobiert, aber bin mir zu 100% sicher. Das ist ja hier wieder ein Affiliate-Marketing-Tool. Payback bekommt eine Provision für die Vermittlung eines Online-Sales und gibt einen Teil davon als Payback-Punkte an die Kunden weiter. Ich sammle ja auch Bonvoy-Punkte, wenn das Reisebüro eine Provision bekommt oder ich über Shoop.de (geht das noch?) buche.

      Im Grunde funktioniert das genauso wie bei Miles & More.

      • Aber das ist es doch auch, wenn ich über dem Douglas Coupon online einkaufe. Trotzdem hat man mir da die Zusatzpunkte mit dieser Erklärung verweigert. Bin da echt gespannt auf Erfahrungswerte.

        • Ich kenne Deinen konkreten Fall jetzt nicht genug. Aber es gibt ja häufiger so Dinge, wie: Hey, wenn Du diesen Gutschein einlöst, kannst Du aber kein Cashback sammeln. Äquivalent ist aus meiner Sicht: Buchst Du eine nicht provisionsfähige Rate (z.B. eine Firmenrate oder ich meine auch Airlinerrate), sammelst Du keine Payback-Punkte, keine Miles & More Meilen oder kein Cashback. Dann fällt aber ja der Teil weg, der aus den Provisionen abgezwackt wird, weil halt keine Affiliate-Provision fließt. Aber es fallen dadurch ja nicht die ganz normalen Bonvoy-Punkte weg.

          Du buchst über Shoop –> bekommst trotzdem Bonvoy Punkte
          Du buchst über Miles & More –> bekommst trotzdem Bonvoy Punkte
          Du buchst über Payback, gleiches Prinzip.

          Ich selbst werde es nicht ausprobieren, da für mich Miles & More lukrativer ist.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.