Wird China Southern das nächste oneworld Mitglied?

China war vor der Coronapandemie der Wachstumsmarkt der Flugbranche. China Southern war bereits die größte Fluggesellschaft der Welt bzw. kurz davor, es zu werden. Obwohl China von der Welt abkapselt, planen Fluggesellschaften schon für die Zeit, in der man wieder leichter reisen kann. Und da China Southern derzeit keiner Allianz angehört, könnte die oneworld Allianz eine sinnvolle Option sein.

Wird China Southern das nächste oneworld Mitglied? | China Southern derzeit freiwillig ohne Allianz

Im Jahr 2019 trat China Southern nach zehn Jahren aus dem Skyteam aus. Bei der „Aufteilung“ der großen internationalen chinesischen Airlines war das Skyteam überaus erfolgreich und sicherte sich China Eastern sowie China Southern. China Airlines Air China gehört zu Star Alliance und die OneWorld Allianz blieb ohne große chinesische Airline. Das ist für die Allianz natürlich nicht vorteilhaft. Aber auch China Southern war unzufrieden, dass sie mit China Eastern in einer Allianz „gefangen“ war. So kam es 2019 zum Austritt. Vielleicht sollte die Beteiligung von American Airlines (oneworld) an China Southern, die seit 2017 besteht, nicht unerwähnt bleiben.

China Southern verlässt SkyTeam mit Beginn des neuen Jahres

Wird China Southern das nächste oneworld Mitglied? | Zusammenarbeit mit oneworld wurde intensiviert

2019 erwarb Qatar Airways (oneworld) 5% von China Southern. Außerdem wurden seit dem Austritt aus dem Skyteam Joint Ventures mit British Airways und Finnair aus der oneworld Allianz geschlossen. Daher würde ein Beitritt zur oneworld Allianz wie der logische nächste Schritt klingen. Überhaupt – das Gerücht, dass China Southern zur oneworld Allianz stoßen könnte, ist nicht neu. Jedoch hat Cathay Pacific ein gewichtiges Wörtchen mitzureden.

China Southern Airlines könnte schon bald die nächste oneworld Airline werden

Wird China Southern das nächste oneworld Mitglied? | Cathay Pacific hat Vetorecht

Als Gründungsmitglied der oneworld Allianz hat Cathay Pacific bei der Aufnahme neuer Mitglieder ein Vetorecht. Da Hong Kong und Guanzhou (der Hub von China Airlines) nur ca. 130km Kilometer auseinanderliegen und China Southern die deutlich größere Airline ist, könnte sich Cathay Pacific an den Rand gedrängt fühlen. Dem Vernehmen nach, steht Cathay Pacific auch den aktuell stattfindenden Gesprächen zwischen der Allianz und China Southern kritisch gegenüber.

Wird China Southern das nächste oneworld Mitglied? | Allianzwechsel als Ausweg

Es wird spekuliert, ob Cathay Pacific der Star Alliance beitreten könnte. Dann wäre der Weg für China Southern in die oneworld Allianz frei. Allerdings ist Cathay Pacific in der oneworld Allianz glücklich. Und in der Star Allianz würden Singapore Airlines, EVA und Thai Airways die neue Airline sicherlich nicht mit offenen Armen empfangen.

Wird China Southern das nächste oneworld Mitglied? | Frankfurtflyer Kommentar

Während die Star Alliance zuletzt kreativ wurde und die Deutsche Bahn in die Allianz eingeflochten hat, wächst die oneworld Allianz auf angestammtem Terrain durch das Hinzufügen von Airlines. Für die Allianz wäre es äußerst attraktiv, mit China Southern einen großen Player im chinesischen Markt hinzuzugewinnen. Ob aber Cathay Pacific dem zustimmt, erscheint aus heutiger Sicht ungewiss. Da China vorerst „geschlossen“ bleibt, ist es keine drängende Frage. Vielleicht lässt sich Cathay Pacific auch das Vetorecht „abkaufen“, denn Geld hat die gebeutelte Airline aus Hong Kong weiterhin dringend nötig.

 

2 Kommentare

    • Hast natürlich recht. Ist korrigiert.
      Wegen der ständigen Verwechslungsgefahr wollte China Airlines sich doch einen neuen Namen geben.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.