Gegenseitige Statusanerkennung | Qatar Airways und Accor Hotels intensivieren Zusammenarbeit

Das Vielfliegerprogramm Privilege Club von Qatar Airways und das Bonussystem ALL der französischen Accor Hotelkette rund um Sofitel, Mercure, Novotel, Ibis, Pullman & Co kündigen die Erweiterung ihrer Partnerschaft an. Mitglieder erhalten neue Möglichkeiten sowohl Avios als auch ALL-Prämienpunkte zu sammeln und gleichzeitig ihren Status anzupassen.

Foto: Qatar

So können die Teilnehmer beider Programme die Konten miteinander verknüpfen und von Vorteilen und zusätzlichen Gutschriften profitieren. Sowohl Privilege Club als auch ALL-Mitglieder erhalten dann folgenden Bonus:

  • bis zu 1 Avios für jeden €, der für anrechenbare Aufenthalte in teilnehmenden Accor-Hotels ausgegeben wird.
  • 1 ALL-Prämienpunkt für jeweils 2 US-$, die für anrechenbare Qatar Airways-Flüge ausgegeben werden.

Auch beim Status wird es eine Angleichung der Elite-Stufen in den Treueprogrammen geben:

Statusvorteile für Mitglieder des Qatar Airways Privilege Club:

  • Nach dem ersten anrechnungsfähigen internationalen Hotelaufenthalt bei Accor werden Privilege Club Gold-Mitglieder von ALL auf den Silver-Status hochgestuft und erhalten zusätzliche Vorteile wie kostenlose Begrüßungsgetränke, bevorzugten Empfang, späten Check-out und mehr.
  • Privilege Club Platinum-Mitglieder werden nach ihrem ersten anrechnungsfähigen internationalen Hotelaufenthalt bei Accor von ALL auf den Gold-Status hochgestuft, was ihnen garantierte Zimmerverfügbarkeit, kostenlose Zimmer-Upgrades, frühen Check-in, späten Check-out und mehr gewährt.

Statusvorteile für Mitglieder von ALL – Accor Live Limitless:

  • Elite-Mitglieder von ALL , die auf ihrem ersten berechtigten Qatar Airways-Flug geflogen sind, profitieren nach der Verknüpfung ihres Kontos mit dem Privilege Club von kostenlosen Stufen-Upgrades mit dem Privilege Club. Gold-Mitglieder von ALL erhalten ein Upgrade auf die Privilege Club Silver-Mitgliedschaft , die ihnen Reisevergünstigungen wie Priority Check-in, zusätzliches Freigepäck, Lounge-Zugang und mehr gewährt.
  • Platinum-Mitglieder von ALL erhalten ein Upgrade auf die Privilege Club Gold-Mitgliedschaft , die ihnen bevorzugten Check-in, zusätzliches Freigepäck, kostenlose Sitzplatzauswahl, Lounge-Zugang, Meet-and-Greet-Service und vieles mehr bietet.
  • Diamond-Mitglieder von ALL erhalten ein Upgrade auf die Privilege Club Platinum-Mitgliedschaft , die höchste Stufe im Programm, die es den Mitgliedern ermöglicht, erweiterte Vorteile wie zusätzliches Freigepäck, kostenlose Sitzplatzauswahl und Lounge-Zugang, einschließlich Zugang zur Al Safwa First Lounge im Hamad, zu genießen Internationaler Flughafen bei Reisen in der Business Class mit Qatar Airways.

Hier geht's zur Info-Seite von Qatar Airways

Thierry Antinori, Chief Commercial Officer von Qatar Airways dazu:

„Im Privilege Club sind wir ständig bestrebt, Spitzenleistungen zu erbringen, indem wir ein Treueprogramm anbieten, das unseren Mitgliedern die höchsten Standards setzt. Um dies zu erreichen, haben wir die strategische Entscheidung getroffen, unsere Partnerschaft mit Accor auszubauen, die Vorteile sowohl für Privilege Club- als auch für ALL – Accor Live Limitless-Mitglieder zu erweitern und Gelegenheiten für einen Fast-Track-Status zu gewähren. Wir sind sicher, dass diese die Vorteile der Partnerschaftserweiterung in einigen der renommiertesten Hotelmarken der Welt genießen werden, und freuen uns darauf, allen Mitgliedern unsere preisgekrönten Dienstleistungen vorzustellen.“

Weitere Informationen und die Details sowie Konditionen sind auf einer Promo-Seite zusammengefasst. Dort findet Ihr auch einen Link zur Verknüpfung der Programme.

Darüber hinaus könnt Ihr auch mit einem Klick erkennen, welcher Status beim jeweiligen Partner übernommen wird. Voraussetzung ist entweder ein Flug mit Qatar bzw. eine Übernachtung bei Accor:

Hier geht's zur Info-Seite von Qatar Airways

Qatar Airways und Accor Hotels kündigen Zusammenarbeit an | Frankfurtflyer Kommentar

Der Ausbau der Partnerschaft zwischen dem Qatar Airways Privilege Club und Accor Live Limitless birgt viel Potenzial für beide Beteiligten, meist sind Vielflieger viel in Hotels unterwegs und umgekehrt. Eine ähnliche Partnerschaft gibt es bereits zwischen ALL und Flying Blue von Air France KLM oder zwischen American Airlines AAdvantage und World of Hyatt.

Die Anerkennung des Status bis zum jeweils höchsten Level scheint einzigartig, Voraussetzung nach der Verbindung der Konten ist ein Flug bzw. eine Übernachtung. Diese Voraussetzung bringt beiden Partnern nicht nur eine kurzfristige Buchung, die Partnerschaft ist sicherlich langhaltiger und sollte Schule machen.

 

 

 

12 Kommentare

  1. Glückwunsch, ihr wart mal die schnellsten der deutschen „Travel-Sites“ mit den News. Weiter so 🙂 Ein Punkt könnte noch wichtig sein. Wenn man seinen Account schon mit einem anderen Partner bei All verlinkt hat, muss man den erst entlinken. Das geht erst nach 12 Monaten, sonst muss man warten. Also wenn man durch das Tier-Upgrade nun von Flying Blue zur Privilege Verlinkung wechseln will.

  2. Das eröffnet ja ganz spannende Möglichkeiten: Wenn ich nur eine einzige Namensaktie von Accor kaufe, kriege ich im ALL den Gold Status. Den kann ich (nach einem QR-Flug) in einen Privilege Club-Goldstatus umwandeln. QR ist Mitglied der one world. Dort entspricht der Status dem Sapphire. Der wiederum gewährt zumindest bei BA und AA (bei den anderen habe ich nicht nachgeschaut) ja durchaus schon Vorteile. – Wäre das nicht sogar schon einen eigenen Artikel wert? Die Namensaktie liegt bei rund 21,50 Euro. Selbst wenn der eigene Broker zehn Euro für den Kauf sehen will und man die Aktie nur im Depot liegen lässt, erkauft man sich so für unter 35 Euro den (lebens-, aber wenigstens partnerschaftslangen) Status.

    • Es gibt nur den Silber Status bei QR durch Gold bei Accor. Das sieht man alles, wenn man auf die Promo klickt. Es wird also Platinum bei ALL für QR Gold benötigt. 60 Nächte oder 5400 Euro Umssetz bei ALL.

  3. Hm, nach anfänglicher Euphorie steckt der Teufel hier anscheinend doch im Detail – das ist mir alles ein wenig vage. Würde mir schon ganz gern als ALL Diamond den QR Platinum Status abgreifen und habe die Accounts verlinkt. Da die Zahl der Privilege Platinum Fast Tracks auf 175 beschränkt ist (und ich nehme an, es zählen die ersten 175, die ihren Flug nacch Account-Linking absolvieren), würde ich nun nicht extra nur deshalb einen Round Trip nach Doha/Dubai machen, da es leicht am Ende heißen kann: Außer Spesen nichts gewesen (und habe leider keinen Urlaub derzeit). Ich reise im November mit QR – das wird wohl aber zu spät sein (wann und ob QR wohl kommuniziert, wenn die Limits erreicht sind?). Na gut – keine Eile, dann halt nächstes Jahr – aber da jeder nur einmal am Fast Track teilnehmen darf – dann hätte ich ja den ersten Flug nach Verlinkung bereits im Vorjahr absolviert und der Versuch würde schon als „Fast Track Teilnahme“ gewertet? Wenn Platinum vergriffen ist – bekomme ich dann QR Gold, falls das Maximum noch nicht erreicht ist? Fragen über Fragen … Klingt alles nach Potenzial für langwierige Diskussionen mit dem Kundenservice …

  4. Frage zu folgender Konstellation:
    Geplante Buchungen:
    14 Tage Pullman (Accor) April 2023
    Flüge mit Quatar.
    Ich selbst GoldStatus Accor, Verknüpfung mit Quatar leider erst im Juli möglich. Hätte nach Aufenthalt quasi Diamond Status.
    Könnte meine Partnerin sich mit der momentanen Quatar-Neukundenaktion dort anmelden und dann ihr Quatar-Account mit meinem AccorAccount verknüpfen? Sie hat weder Accor noch Quatar Account. Oder wie würdet ihr vorgehen?

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.