Lufthansa Lounge in Berlin wird über den Winter geschlossen

Die Lufthansa Lounge in Berlin ist eine der neusten Lounges im Lufthansa Netzwerk, was auch nicht sonderlich überraschend ist, denn der „neue“ Flughafen in Berlin wurde erst im Oktober 2020 eröffnet und mit ihm auch die Lufthansa Lounge in Berlin. Nun wird Lufthansa diese Lounge aber schon am 1. November wieder schließen und erst nach dem Winter wieder eröffnen.

Dabei ist die Schließung der Lufthansa Lounge in Berlin aber ausnahmsweise einmal eine gute Nachricht, denn man wird die Lounge nicht über den Winter schließen um Energie und Heizkosten zu sparen, sondern man wird die Lufthansa Lounge in Berlin bis März 2023 komplett renovieren und vor allem auch deutlich vergrößern.

Nach der Renovierung der Lufthansa Lounge in Berlin wird man sie mit einem Business und Senator Teil wieder eröffnen, wie man es von anderen Lufthansa Lounges kennt. Damit hat das „one Lounge Konzept“ in Berlin nun doch ausgedient, denn zur Eröffnung der Lufthansa Lounge in Berlin sprach man noch davon, dass man an Außenstationen wohl eher die Trennung zwischen Senator und Business Lounge aufheben wolle und dafür eine einheitliche aufgewertete Lufthansa Lounge zu bieten.

Die Lufthansa Lounge in Berlin war dabei eine der ersten Lounges, welche bereits in der neuen Gestaltung der Lufthansa Lounges hatte und auch die neuen Lufthansa Business und Senator Lounges in Berlin werden sicherlich wieder in diesem Design erstrahlen.

Review: Lufthansa Lounge Berlin

Mit der Renovierung der Lufthansa Lounge in Berlin, wird man diese vor allem deutlich erweitern und auf die Größe ausbauen, welche man ursprünglich einmal für diese Lounge vorgesehen hat. Bei der Eröffnung der Lufthansa Lounge in Berlin während der Pandemie, hatte man sich noch nicht getraut die Lounge voll auszubauen und vor allem ging man auch davon aus, dass man die Kapazitäten eine ganze Weile nicht braucht.

Während des Winters wird Lufthansa dann keine eigene Lounge in Berlin anbieten, aber man wird die normalerweise zugangsberechtigten Passagiere in die vom Flughafen betriebene Lounge Tegel einladen.

Lufthansa Lounge in Berlin wird über den Winter geschlossen | Frankfurtflyer Kommentar

Es ist tatsächlich eine sehr gute Nachricht, dass Lufthansa die Lounge in Berlin nun vergrößert und offensichtlich hierbei deutlich umgestaltet. Für mich ist es ein klares Zeichen, dass man die Krise nun hinter sich lässt und endlich wieder in das eigene Produkt investiert. Gerade Berlin hat es nötig, denn die Lufthansa Lounge war hier für die aktuellen Passagiermengen einfach zu klein dimensioniert.

Positiv ist auch, dass Lufthansa im Winter in Berlin eine alternative Lounge anbietet, während die Lufthansa Lounge geschlossen ist. Auch wenn man meinen sollte, dass es selbstverständlich ist, gerade in den letzte zwei Jahren hat sich der Kranich nicht gerade durch das Schaffen von Loungealternativen bei geschlossenen Lounges ausgezeichnet. Daher bewerte ich auch diese Kurskorrektur als positives Signal.

17 Kommentare

    • Ist das noch aktuell? Ich fände es fantastisch, aber ob man diesen Plan in 2023 noch mal umsetzt, kann ich mir fast nicht vorstellen, denn er stammt aus einer Zeit, als man in Berlin noch Langstrecken in Konkurrenz zur AB fliegen wollte…. Ich wäre aber begeistert wenn sowas kommt!

      • Ja, ist es. Wurde im HON Talk ganz klar so kommuniziert.

        Was ich aber wirklich nicht verstehe ist warum man den aktuell geöffneten Teil schliessen muss. Man kann doch wunderbar im abgetrennten neuen SEN Bereich arbeiten. Das verstehe wer will.

  1. Das ist so nicht korrekt. Es geht in der Zwischenzeit in die Lounge Tegel, diese war bisher noch nicht geöffnet. Sie liegt fast neben der LH Lounge. Zugang zur Lounge Tempelhof gibt es nicht.

    • Durch die Öffnung zur SEN Lounge hin, müssen beide Lounges umgebaut werden. Vermutlich wird die Business Lounge der aktuellen Lounge sehr ähnlich sein.

  2. War Tegel Lounge bisher schon in Betrieb?

    Ich nehme an, dass diese ab dem 1.11. aufmacht und dieselben Zugangsvoraussetzungen wie die LH Lounge hat.

  3. Wann wurde denn die Lounge Tegel eröffnet, zu der man dann Zutritt haben soll? Oder ist es vielleicht so, dass LH dann vorübergehend diese Räumlochkeiten nutzt?

  4. hoffnungsvolle Frage an Euch trendscouts:
    Gibt’s, bitte, im Kontext des ( m.E. überfälligen ) BER-LH-Lounge-facelifts /- upcodeing vlt auch einen „booster“ für die bisherige BER-slow-lane in eine international übliche real fast-lane ?
    mhG! Jowi

    • Es gibt zwei Möglichkeiten: die vorhandene Priority Lane, die allerdings zu Stoßzeiten auch voll sein kann und den BER Runway. Hier kann man vorab ein 15min zeitfenster buchen und muss dann nicht warten. Das hat funktioniert, allerdings sind die Kapazitäten begrenzt und das zeitfenster muss genau eingehalten werden.

      Kernproblem bei der BER Sicherheitskontrolle ist, dass alle Personen seriell abgearbeitet werden. Damit bestimmen die langsamste Person in der Reihe die Geschwindigkeit. Wie das Problem zu beheben wäre, lässt sich an vielen Flughafen weltweit sehen. Es braucht einen Tisch, an dem mehrere Passagiere parallel ihre Sachen in die Wand zu Sicherheitsprüfung geben können. Damit kann dann eine langsame Person von schnelleren überholt werden und hält nicht die gesamte Schlange auf. Der eigentliche Flaschenhals ist nämlich das genannte, der nur eine begrenzte Anzahl an Gepäck kontrollieren kann. Eine richtige Auslegung ist so gestaltet, dass der Scanner kontinuierlich mit Gepäck gefüllt wird. Ein weiteres Problem beim BR ist die in flexible Nachkontrolle, so dass wenn eine Person einen Geschlechts nach kontrolliert wird keine weitere des selben Geschlechts durch den Naked Scanner gehen kann. Aber auch dafür gibt es Lösungen, die an anderen Flughafen betrachtet werden können. Leider scheint es für die Verantwortlichen in Berlin nicht möglich zu sein…

      • Das geht am BER auch. Muss man nur zum Terminal 2 laufen. Die LH-Lounges sind von dort auch schnell zu erreichen.
        Die Verantwortlichen kennen das Problem und die Lösung. Der Flughafen wurde jedoch wie an vielen Stellen auch hier zu klein geplant.

  5. Ich hatte gerade das Vergnügen, die Alternativlounge „Tegel“ besuchen zu dürfen und kann sagen, dass es vom Service und Angebot eine 1zu1-Kopie der bisherigen LH-Businesslounge ist. Sie ist auch sehr gut ausgeschildert, sodass man ohne großes Unherirren die Lounge findet.
    Ein weiterer Vorteil ist m.M.n., dass durch man nun gegenüber von Gate B17 befindet und somit schneller an den *A Gates ist.
    Einziges Manko: Allzu groß ist die Tegel Lounge nicht, da könnte es zu Stoßzeiten schon ziemlich eng werden…

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.