Travel Hack: So fliegt Ihr ab 275 Euro in der Qatar QSuite und First Class ab Deutschland

Avios könnt Ihr nicht nur beim Fliegen sammeln. Foto: Qatar Airways

Die Qatar Airways Business Class wird ganz ungeniert von Qatar Airways als die Beste der Welt bezeichnet und dies kommt nicht von ungefähr, denn unzählige Awards und Kundenumfragen kommen auch zu diesem Schluss. Dabei ist es nicht nur die fantastische QSuite, die diese tollen Bewertungen verdient hat, sondern auch die „normale“ Business Class bei Qatar Airways ist exzellent, genauso wie die Frist Class.

Wer dieses umwerfende Produkt gerne erleben möchte, der schaut natürlich nach Möglichkeiten, wie man günstig in die Qatar Airways QSuite kommen kann. Hier kommen einem schnell viele online Kurse bei der Suche auf den Schirm, welche auch gerne von „kostenlos First Class fliegen“ Sprechen. Ganz so wie hier angepriesen geht es nicht, aber man kann mit der richtigen Strategie unter Anwendung der richtigen Travel Hacks wirklich viel Geld Sparen und zu Economy Class Preisen in der Qatar Airways QSuite fliegen. Hierbei wollen wir Euch in diesem Beitrag genau diese Travel Hacks im Detail und ganz transparent zeigen.

Gerade wenn es um die Qatar Airways QSuite oder gar die First Class von Qatar Airways geht, muss man auch von mehreren Travel Hacks sprechen, denn wie so oft kommt es darauf an was man genau will um den besten Deal für sich zu bekommen. In allen Fällen machen wir uns aber die Kraft der Meilen zu nutze und genau hier muss man die Sweet Spots oder Travel Hacks einfach kennen, damit man sie nutzen kann und zu einem fantastisch günstigen Preis ab Deutschland (oder auch anderen Ländern in Europa) in der Qatar Airways QSuite oder der besten Business Class der Welt auf der Langstrecke fliegen kann.

Was wir uns hier aber zu nutzen machen ist das extrem gute Angebot für die American Express Gold Karte, welche es für sehr kurze Zeit mit einen spektakulären Bonus von 50.000 Membership Rewards Punkten mit sich bring. Diese Punkte lassen sich in eine Vielzahl von Meilenprogrammen bei verschiedenen Airlines transferieren (im Verhältnis 5 zu 4), sodass man auf 40.000 Meilen nur durch die Karte kommt.

Bei 12 Euro pro Monat kommt man, wenn man die Jahresgebühr für die Karte auf die Meilen umlegt auf 3,60 Euro pro 1.000 Meilen, was ich in diesem Beitrag auch als Rechengröße benutzen werden. Dabei sammelt man aber mit seinen alltäglichen Ausgaben noch weitere Punkte und Meilen, welche faktisch die Kosten noch einmal senken!

Die all-round Meilenkreditkarte

American Express Gold Karte

Rekordbonus: 50.000 Punkte

American Express Gold Card - Startguthaben
  • 50.000 Membership Rewards Punkte Bonus (höchster Bonus aller Zeiten!)
  • Bis zu 1,2 Meilen je Euro sammeln!
  • Meilen bei 12 Airlines und 3 Hotelprogrammen flexibel sammeln
  • Reiseversicherungen inklusive
  • Ohne Risiko: Jederzeit kündbar (1 Monat Kündigungsfrist)
  • Alle Infos im Beitrag

Das tolle an den Membership Rewards Punkte, die man diese flexibel zu verschiedenen Airlines übertragen kann und hierdurch immer die jeweiligen Sweet Spots, also die besonders guten Deals nutzen kann. Im Folgenden wollen wir nun drei dieser Sweet Spots für die Qatar Airways QSuite, bzw. auch die First- und Business Class von Qatar Airways aufzeigen.

Dabei muss man hier auch über verschiedene Strategien sprechen, denn es kommt immer darauf an, welche Strecken man genau fliegen will und nicht immer ist das selbe Programm die beste Lösung.

Für 33.000 Meilen (41.250 Membership Rewards Punkte) von Deutschland nach Doha in der QSuite

Der günstigste Weg um die Qatar Airways QSuite, bzw. Business Class ab Deutschland oder Österreich auf der Langstrecke zu buchen, ist das Vielfliegerprogramm von Cathay Pacific. Als Partner in der oneworld Alliance kann man hier ganz einfach auch Qatar Airways Flüge buchen und durch die Preisstrucktur bei Cathay Pacific sind Flüge unter 2.750 Meilen länge eine Mittelstrecke für 33.000 Meilen in der Business Class.

Glücklicherweise sind die Flüge von Berlin, München und auch Wien nach Doha hier kürzer als die 2.750 Meilen und fallen damit in dieses Preisband, sodass sie lediglich 33.000 Meilen oder 41.250 Membership Rewards Punkte kosten. Transferieren kann man die Membership Rewards Punkte nämlich einfach online zu Cathay Pacific im Verhältnis 5 zu 4, sodass aus 41.250 Punkten dann 33.000 Meilen werden.

Mit diesen 33.000 Meilen kann man die Flüge dann ganz einfach online bei Cathay Pacific auf der Webseite buchen. Die Verfügbarkeit ist hier bei sogar sehr gut.

Für 43.000 Avios (53.750 Membership Rewards Punkte) von Europa nach Doha in der QSuite

Wer z.B. von Frankfurt oder auch Zürich, Düsseldorf, Amsterdam oder London nach Doha fliegen will, für den macht das Programm von Cathay Pacific leider keinen Sinn mehr, da die Flüge hier zu lang sind und damit deutlich teuer. Hier wird das Programm von British Airways, der Executive Club sehr attraktiv, denn für 43.000 Avios (die Prämienmeilen von British Airways), kann man z.B. den Prämiemflug in der Qatar Airways QSuite von Frankfurt nach Doha buchen.

43.000 Avios entsprechen 53.750 Membershop Rewards Punkten und lassen sich auch sehr schnell und einfach aus dem American Express Kartenkonto zu British Airways transferieret werden und dort können dann einfach auch Qatar Airways Prämienflüge in der Business Class oder QSuite online gebucht werden und mit Meilen bezahlt werden.

Für 52.000 Avios (65.000 Membership Rewards Punkte) von Europa nach Doha in der QSuite

Wenn man nicht unbedingt nach Doha reisen will, sondern lieber z.B. in das sehr beliebte Dubai, dann muss man sich hier eine 3. Sweet Spot bedienen und hier ist das Qatar Airways Vielfliegerprogramm die attraktivste Option. Auch hier kann man wieder Membership Rewards Punkte einfach im Verhältnis 5 zu 4 zu Qatar Airways direkt transferieren und von dort dann einfach die Prämienflüge online Buchen.

Auch wenn man hier mehr Meilen benötigt, hat vor allem der Weiterflug von Doha nach Dubai den Charme, dass er als First Class gilt und man so auch die fantastische Al Safwa First Class Lounge in Doha nutzen darf, welche in sich schon ein Erlebnis ist.

Was ist mit dem Rückflug?

Dem aufmerksamen Leser ist nun sicherlich aufgefallen, dass es sich bei allen Beispielen um oneway Tickets handelt und ein Rückflug entsprechend das doppelte an Meilen verlangen würde. Dabei will ich hier vorab direkt sagen, dass es uns nicht darum ging eine einmalige Strategie aufzuzeigen, sondern vor allem generell Sweet Spots des Membership Rewards Programms.

Aber natürlich will man in den allermeisten Fällen auch wieder zurück nach Europa fliegen und wer schnell möglichst viele Memberhsip Rewards Punkte sammeln will, für den gibt es auch die Option neben der AMEX Gold Karte mit 50.000 Punkten auch die AMEX Platin Karte mit 65.000 Punkten abzuschließen. Man wird für beide Karten den Bonus erhalten, was explizit erlaubt ist und von uns auch so praktiziert wurde.

Gerade die Platinum Karte zeichnet sich noch durch eine Vielzahl an weiteren Vorteilen und Guthaben aus und bietet daneben gerade auch noch mehr als genug Meilen für den Rückflug oder noch ganz andere Flüge.

DIE Karte für Vielflieger

Rekordbonus: 65.000 Punkte
Vorteile ohne Ende für Vielflieger!
American Express Platinum Card - Startguthaben

Dabei sollte man aber nicht immer nur auf die Willkommens Boni schauen, sondern vor allem auch auf die Punkte, welche man mit dem Umsatz der Karten sammelt. Tatsächlich kann man durch den sehr konsequenten Einsatz der Karten für möglichst alle Umsätze wirklich einen sehr beeindruckenden Berg an Punkten sammeln.

Aber auch für alle, bei denen der Weg das Ziel ist, gibt es immer noch mehr Optionen. Sei es, dass man z.B. Miles&More Meilen für den Rückflug nutzt oder aber auch einfach einen günstigen oneway in der Economy Class.  Kreativität ist hier gefragt, aber Optionen gibt es definitiv!

Travel Hack: So fliegt Ihr ab 275 Euro in der Qatar QSuite und First Class ab Deutschland | Frankfurtflyer Kommentar

Meilen und Punkte geben viele Optionen unglaublich günstig in die First- oder Business Class zu kommen und genau solche Optionen wollen wir hier aufzeigen. Dabei sollte man dies vor allem als Inspiration sehen und nicht als die gerne beworbene „Anleitung zum IMMER KOSTENLOS fliegen“. Es ist weder kostenlos, noch auf unzählige Flüge pro Jahr anwendbar, aber es ist eine tolle Option und gerade wenn man Freude an tollen Erlebnissen hat, sicherlich etwas, mit dem man sich beschäftigen sollte.

Gerade durch den enorm hohen Bonus, den die American Express Gold und Platinum Kreditkarten in Deutschland aktuell bieten, ist genau auch jetzt der richtige Zeitpunkt um mit dem Membership Rewards Punkte sammeln zu beginnen und von solchen Sweet Spots zu profitieren.

Die all-round Meilenkreditkarte

American Express Gold Karte

Rekordbonus: 50.000 Punkte

American Express Gold Card - Startguthaben
  • 50.000 Membership Rewards Punkte Bonus (höchster Bonus aller Zeiten!)
  • Bis zu 1,2 Meilen je Euro sammeln!
  • Meilen bei 12 Airlines und 3 Hotelprogrammen flexibel sammeln
  • Reiseversicherungen inklusive
  • Ohne Risiko: Jederzeit kündbar (1 Monat Kündigungsfrist)
  • Alle Infos im Beitrag

 

5 Kommentare

  1. Hallo Christoph,
    Danke für diese Möglichkeiten mit Qatar QSuite und First Class ab Deutschland günstig zu fliegen.
    Frage hierzu:
    Wie kommst du auf die 275,00 € ??

  2. also bei 10000 Euro für die 65k Platin punkte kann ich mir die Flüge auch einfach direkt kaufen. mit den 4500 der Goldkarte geht das sicher auch schon ganz gut.
    Tips also eher nutzlos für den 0815 Reisenden der kein verlagsbudget hat.

    • Du verbrennst die 10.000 Euro oder 4.500 Euro ja nicht, sondern du kaufst dafür Dinge von Wert. Idealerweise dinge die du dir sowieso kaufen würdest.

      Zu sagen, nur weil ich einen Mindestumsatz habe, ist alles Geld was ich ausgegeben habe pfusch ist die ultimative Milchmädchen Rechnung!

  3. Willkommensboni einzusetzen ist für meine Begriffe kein wirklicher Travel Hack. Den Bonus kann man einmal einsetzen, dann ist er weg. Und wenn einem die eigene Kreditwürdigkeit auch nur ein bisschen was wert ist, kann man auch nicht beliebig viele Kreditkarten beantragen.

    Viel interessanter ist es doch, Möglichkeiten zu beschreiben, die mehrfach replizierbar sind. Das ist in diesem Beitrag leider nur bedingt der Fall.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.