Neun Airlines auf der gleichen Strecke | Hier herrscht viel Konkurrenz

Great Circle Mapper

Gerade in Deutschland wünschen sich viele Flugreisende etwas mehr Auswahl, viele Strecken werden oft nur von einem einzigen Anbieter angeboten. Seit dem Ende der Air Berlin werden viele Direktflüge nur noch von Lufthansa oder Eurowings bedient, Kunden bemängeln hohe Preise und mangelnden Service, was auch auf die fehlende Konkurrenz zurückzuführen ist.

Anderenorts gibt es auf der Welt auch Strecken, die von bis zu neun unterschiedlichen Fluggesellschaften angeboten werden! Vor kurzer Zeit haben wir uns mit der Route beschäftigt, die jeden einzelnen Tag bis zu 116 Mal geflogen wird- pro Richtung! Zwischen Seoul und Jeju-Do sind zwar auch mehrere Anbieter tätig, die Anzahl der Konkurrenten hält sich auf der frequentierten Strecke innerhalb von Korea im Vergleich in Grenzen.

Airbus A350, Foto: Robert

In einem anderen Teil der Statistik des Portals OAG kommt Seoul ein weiteres Mal vor. So gibt es auf den Flügen vom Flughafen Incheon nach Da Nang in Vietnam die meisten Konkurrenten. Die Region ist – wie die Insel Jeju auch – insbesondere bei Urlaubern beliebt, entsprechend hat sich das Angebot entwickelt. Korean, Asiana, Vietnam Airlines und zahlreiche Billigflieger sind hier fleißig unterwegs.

Den Siegerplatz muss sich ICN-DAD-ICN allerdings mit einem anderen „City-Pair“ teilen, den Flug zwischen Kairo und Dschidda haben derzeit ebenfalls neun Fluggesellschaften in ihrem Flugplan! In Sachen Frequenz und Sitzplatzangebot geht es bei der Route CIA-JED bzw. JED-CAI aber um ganz andere Dimensionen, in einem Jahr wurden hier weit über 3 Millionen Sitze angeboten, zwischen Korea und Vietnam waren es lediglich 350.000 – also lediglich ein Bruchteil.

Einen mitteleuropäischen oder gar deutschen Flughafen findet man in der Statistik nicht. Würde man alle deutschen Flughäfen bündeln und die Airlines die nach Palma oder Antalya fliegen zusammenfassen, würde es vielleicht anders aussehen. Der Flughafen am türkischen Badeort hat es allerdings in diese Statistik geschafft- allerdings mit einer Verbindung nach Russland. Hier die Zusammenfassung, die Werte wurden im Zeitraum Oktober 2021-September 2022 ermittelt:

  1. Kairo – Dschidda (9)
  2. Da Nang – Seoul (9)
  3. Kairo – Riad (8)
  4. Bangkok – Seoul (8)
  5. Antalya – Moskau (8)
  6. Seoul – Tokio (8)
  7. Buenos Aires – Sao Paulo (8)
  8. Jakarta – Kuala Lumpur (7)
  9. Bangkok – Delhi (7)
  10. Sohag – Kuwait (7)

Neun Airlines auf der gleichen Strecke | Frankfurtflyer Kommentar

Nicht wenige Vielflieger würden sich darüber freuen eine Auswahl zwischen zwei Fluglinien zu haben, gerade von und nach Deutschland haben viele Routen eine Monopolstellung. Ganz anders sieht es in diesen Top Ten aus, bis zu neun verschiedene Gesellschaften bieten den identischen Flug an. Hier entscheidet fast nur noch der Preis oder die Abflugzeit, für einige kommen eventuell noch die Benefits oder der Service hinzu.
Seoul und Bangkok sind gleich mehrfach in der Statistik aufgelistet, das angebotene Volumen spielt aber hierbei keine Rolle. Neun Airlines fliegen auf der aufkommensstarken Strecke zwischen Kairo und Jeddah, genauso viele Carrier sind zwischen Seoul und Da Nang unterwegs- letztere aber nur mit einem Zehntel des Sitzplatzangebotes.

8 Kommentare

  1. Konkurrenz ist immer gut damit die Preisse normal bleiben.Alle Deals sind Auslsnd.Vermutlich wegen Konkurrenz. Hoffe dass es ab Deutschland mehr Deals gibt.

  2. LH nutzt für Inlandsverbindungen immer stärker EW. Auch Flüge ins benachbarte Ausland (z.B. HAM-LHR) werden von EW für LH durchgeführt. EVoucher können auf EW-Flügen nicht eingesetzt werden(lt. telefonischer Auskunft von MM).

    • Im großen und ganzen ist es schon seit Jahren so: LH ist auf dezentralen Strecken raus. Alles was nicht FRA oder MUC berührt ist in der Hand der EW

  3. Ja, das war innerdeutsch mit dem Wettbewerb einmal anders.
    Nicht nur Sixt brachte es auf flotte Werbesprüche (z.B. „Jaguar zu vermiezen“), auch Germania Express (so was gab es einmal) war nicht schlecht: „Mit Gexx fluxx nach Saxxen.“ Hing lange an den leicht schrägen Laufbändern im T1 von MUC.

  4. Es müsste in Europa VIEL mehr 5th-Freedom-Flüge geben, würden evtl. etwas zur Entspannung beitragen ? Wobei 1-2× pro Woche bringen da auch nicht viel.
    Das war früher viel besser. Ich erinnere mich an folgendes Routing: Malmö Hafen-Copenhagen mit Tragflügelboot unter SAS Flugnummer direkt zum Flughafen CPH (es gab noch keine Øresund-Brücke). Weiter mit LH nach FRA, dann mit Aerolineas Argentina im Jumbo nach ZRH (5. Freiheit) und zum Schluss: Alpenflug mit CROSSAIR über Lugano nach Nizza.
    ZRH – LUG – NCE als open date, da wetterabhängig. Alles durchgerechnet und in 1 Ticket.
    Leider vorbei, kann heute nicht mal NYC – FRA mit SQ im Transit buchen. Früher ging auch das mit Weiterflug ex FRA nach ZRH und open date nach LCA.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.